Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
„Eine Einrichtung mit Zukunft“

Cölbe „Eine Einrichtung mit Zukunft“

Als neuer Schöffe des Ortsgerichts Cölbe ist Herbert Dieter Wolf von Amtsgerichtsdirektor Cai Adrian Boesken vereidigt worden.

Voriger Artikel
Zehn Aktionen für die Ferien
Nächster Artikel
Alles schaut aufs Hinterteil

Neue Ortsgerichtsschöffen für Cölbe (von links): Klaus Dieter Loechelt, der verabschiedete Peter Wenk, Amtsgerichtsdirektor Cai Adrian Boesken, Herbert Dieter Wolf und Ortsgerichtsvorsteher Peter Ziegenspeck.

Quelle: Christian Barth

Cölbe. In einer feierlichen Zeremonie leistete Wolf den Amtseid und erhielt seine Ernennungsurkunde.

Als „Einrichtung mit Zukunft und ganz sicher kein Auslaufmodell“ bezeichnete Boesken die hessischen Ortsgerichte. Sie leisteten günstige, bürgernahe und oftmals unbürokratische Hilfe, etwa bei der Schätzung von Grundstücken, dem Beglaubigen von Zeugnissen oder bei Erbangelegenheiten. Ein Beispiel für das gute Funktionieren dieser Einrichtung sei das Ortsgericht in Cölbe, lobte Boesken. Daher sei er besonders dankbar für das ehrenamtliche Engagement der Bürger, auf das die hessische Justiz angewiesen sei. Mit der Ernennung Wolfs – seines Zeichens freiberuflicher Architekt und gebürtiger Cölber – erhalte das Gericht erneut einen „ortsnahen und sachkundigen Schöffen“, so Boesken.

Außerdem wurde Peter Wenk nach 16-jähriger Tätigkeit für das Cölber Ortsgericht verabschiedet. Seit 1974 sei der 74-jährige für das Ortsgericht tätig gewesen. Er habe dabei stets versucht, den Menschen in der Gemeinde unbürokratisch zu helfen, und „nicht stur auf die Paragraphen zu schauen“, so Wolf bei seiner Verabschiedung. Boesken dankte ihm für den langen ehrenamtlichen Dienst für das Land Hessen. Seit kurzem neuer Schöffe und stellvertretender Vorsteher des Ortsgerichts ist außerdem Klaus Dieter Loechelt. Er wurde im Februar ernannt und nun noch einmal offiziell von Boesken begrüßt.

Die Sprechstunde des Ortsgerichts Cölbe findet donnerstags von 18.15 bis 19 Uhr statt. Ortsgerichtsvorsteher Peter Ziegenspeck ist unter Telefon 06427/2811 erreichbar.

von Christian Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr