Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Dreistellige Mitgliederzahl ist das nächste Ziel

Feuerwehr-Förderverein Dreistellige Mitgliederzahl ist das nächste Ziel

Der Förderverein der Feuerwehr Lahntal wählte auf der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus Goßfelden seinen Vorstand. Dabei wurden geschlossen alle Amtsträger wiedergewählt.

Voriger Artikel
Premiumwege liegen vor der Haustür
Nächster Artikel
Ab September freie Fahrt bis Korbach

Der Vorstand des Fördervereins der Lahntaler Feuerwehren mit dem Vorsitzenden Walter Becker (von links) sowie Steffen Köster, Manfred Köster, Andreas Ochs, Bernd Felgenhauer und Bernd Peter.

Quelle: Michael Hahn

Goßfelden. Der Erste Vorsitzende Walter Becker blickte auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen zurück, die sich von 37 bei der Gründung 2011, auf aktuell 64 Mitglieder beinahe verdoppelt haben. Ziel sei zunächst eine Mitgliederzahl im dreistelligen Bereich, weil mehr Mitglieder logischerweise auch mehr Einnahmen bedeuteten.

Zur Verwirklichung dieses Ziels könne sich Becker beispielsweise vorstellen, vermehrt Veranstaltungen wie den Tag der Lahntaler Feuerwehren durchzuführen, oder auch mit Flyern über die Arbeit des Vereins zu informieren, was sich bereits in der Vergangenheit als erfolgreich erwiesen habe. 2014 war es dem Förderverein möglich, der Feuerwehr Caldern 3000 Euro zur Anschaffung eines Mannschaftstransportsfahrzeugs beizusteuern, wofür sich ein Vertreter der Calderner Feuerwehr auf der Versammlung auch noch einmal ausdrücklich bedankte.

Der Förderverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lahntaler Feuerwehren zu unterstützen; er hilft bei der Förderung von Feuerwehrwesen, Kameradschaft, Öffentlichkeitsarbeit und Jugendfeuerwehr. Außerdem soll die Anschaffung von Ausrüstung außerhalb der gesetzlichen Mindestausstattung unterstützt werden, um so die Sicherheit der Feuerwehrleute zu verbessern.

von Michael Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr