Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Die Schwarz-Weißen feiern in Blau-Weiß

TV Bürgeln Die Schwarz-Weißen feiern in Blau-Weiß

Auch 30 Jahren nach der Gründung sorgt der Turnverein in Bürgeln dafür, dass von den ersten Kinderschritten bis ins hohe Alter der gesamteBreitensportbereichangeboten werden kann.

Voriger Artikel
Autofahrer bei Unfall auf B 62 schwer verletzt
Nächster Artikel
"Orpheus" und der Wein - das passt

Oben: Die Vertreter der Ortsvereine sowie Ortsvorsteher Erich Sohn (am Mikrofon) und Erster Beigeordneter Thomas Rotarius, der in Vertretung für Bürgermeister Volker Carle (2. von rechts) kam, gehörten zu den Gratulanten. Links: Das Publikum war gemäß Festmotto überwiegend bayerisch gekleidet.Foto: Rübeling

Cölbe. „Blau-Weiß“ feierte der TV Schwarz-Weiß Bürgeln in der Mehrzweckhalle sein Jubiläum. Echt bayrisch, mit Schweinshaxen, Leberkäs-Brötchen, Brezel mit Spundekäs und Hofbräu ließen es die Vereinsmitglieder, anlässlich des 30-jährigen Bestehen des Turnvereins, zünftig bajuwarisch „krachen“. Und passend zum Motto der Feier waren die meisten in traditioneller Kleidung, in Dirndl und Lederhose, erschienen.

Die Grenzgangmusikanten aus Goßfelden kostete es fast keine Mühe den Saal in Stimmung zu bringen. Mit ihrem gelungenen Auftakt „Lasst euch grüßen“ und „Rosamunde“ klatschten die Gäste ab dem „Deutschmeister Regiments Marsch“ schon begeistert mit. Kurze Zeit später standen die ersten Besucher bereits auf den Bänken. Zuvor hatte der Vorsitzende des Vereines, Robert Peter, an die Vereinsgründung im Oktober 1983 erinnert. Der Verein wurde damals von 48 Frauen ins Leben gerufen. Die ersten Sportstunden fanden in den umliegenden Sporthallen und in der „Gaststätte Winter“ statt. In Erinnerung an den Gründungsgeist der Frauen las Peter die Namen derer vor, die heute noch dem Verein angehören.

Zurzeit hat der Verein rund 300 Mitglieder und bietet neben Gymnastik, Step-Aerobic, Yoga, Badminton, Nordic Walking auch Badminton, Kinderturnen und eine Tanzgruppe an. „Das ehrenamtliche Engagement vieler Mitglieder und der Übungsleiter, die für eine kleine Aufwandsentschädigung die Kurse leiten, machen es möglich, dass in Bürgeln vom Kleinkind bis zur 80-jährigen Seniorin oder Senioren der gesamte Breitensportbereich abgedeckt ist, so der stellvertretende Vorsitzende Jörg Block in seiner Ansprache. Auf diese Weise werde nicht nur der Gemeinsinn gefördert, sondern die Mehrzweckhalle auch stets sinnvoll genutzt, die im Haushaltsplan der Gemeinde Cölbe unter freiwillige Leistungen geführt werde.

Auch von daher bestehe seitens des Vereins die Verpflichtung, diese Halle in einem zeitgemäßen Zustand zu halten und darin den Gemeinsinn zu pflegen.

Ein- und Zweitagesfahrten zu verschiedenen Weihnachtsmärkten, das Glühweinturnen sowie der Kinderfasching gehören zu den legendären Veranstaltungen des Vereins. Das erste Oktoberfest wird möglicherweise ebenso in die Erfolgsgeschichte des Vereins eingehen.

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr