Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
„Der Protest muss weitergehen“

Sozialverbandes VdK in Lahntal „Der Protest muss weitergehen“

Neuwahlen, Ehrungen und Berichte standen bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes (OV) Lahntal des Sozialverbandes VdK auf dem Programm.

Voriger Artikel
Ortsumgehung ist „alternativlos“
Nächster Artikel
Nahrungsmittel bleiben Hauptzweig

Zum neuen Vorstand gehören Elli Schmidt (von links), Elli Schmidt II, Werner Weinhart, Ursula Köster, Helga Rösser, Manfred Schmitt, Erich Ruppersberg, Karsten Bastet, Elisabeth Ruppersberg, Gretel Klingelhöfer und Erna Zimny.

Quelle: Manfred Schubert

Sterzhausen. 50 Personen nahmen an der Versammlung im evangelischen Gemeindezentrum Sterzhausen teil. Die Vorsitzende Elli Schmidt blickte kurz auf die Themen zurück, die 2010 bei der Verbandsarbeit im Mittelpunkt standen:

Gesundheitsreform, Sparpaket und Rente mit 67. Die Aktionen unter dem Motto „Stoppt den Sozialabbau“ hätten bereits Teilerfolge gebracht: kein Spitzenpolitiker stelle mehr die Rentengarantie in Frage, Spitzenverdiener müssten ihren Beitrag zum Sparpaket durch Streichung des Elterngeldes leisten. Der Protest müsse aber weiter gehen, besonders gegen die Einführung nach oben unbegrenzter Zusatzbeiträge zu Lasten der Krankenversicherten. „Wir wollen keine Teilprivatisierung, sondern das System der solidarischen Krankenversicherung hochhalten“, betonte Schmidt.

Die Bemühungen hätten sich positiv auf die Mitgliederzahlen ausgewirkt: 2010 traten dem Landesverband mehr als 17.000 Mitglieder bei, der OV Lahntal wuchs von 235 auf 255. Er bot seinen Mitgliedern neben der sozialrechtlichen Betreuung gesellige Aktivitäten vom traditionellen Kräppelnachmittag am Rosenmontag und Würstchenbraten am Wollenberg bis zu Fahrten nach Usedom, nach Aspisheim und Bingen und ins Erzgebirge an. In diesem Jahr soll es unter anderem Fahrten nach Maria Alm in Österreich, nach Cornwall und eine Weihnachtsfahrt geben.

von Manfred Schubert

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr