Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
„Dem Zweck entsprechend, ohne Schnickschnack“

Neuer Renault Trafic „Dem Zweck entsprechend, ohne Schnickschnack“

Für die Betreuung ihrer Liegenschaften hat die Gemeinde Cölbe ein neues Fahrzeug bei der Firma Gnau geleast.

Voriger Artikel
Die Zukunft des Heimatmuseums bleibt weiterhin ungewiss
Nächster Artikel
Birke soll zum Teil erhalten bleiben

Christa Weckesser (von links), Stefan Gnau, Manfred Heuser und Roland Moucka stellten das neue Fahrzeug der Gemeinde Cölbe vor dem Rathaus vor.

Quelle: Heiko Krause

Cölbe. Wie Bauamtsleiter Roland Moucka berichtete, wird in erster Linie Hausmeister Manfred Heuser den Renault Trafic fahren, wenn etwa bei Kindertagesstätten, Bürgerhäusern oder anderen gemeindlichen Stätten etwas zu tun ist.

Das alte Fahrzeug war laut Moucka 13 Jahre alt und schwer reparaturbedürftig. Um es noch einmal durch die Hauptuntersuchung zu bringen, hätten die Kosten dafür den Wert weit überstiegen. Deshalb habe der Gemeindevorstand entschieden, einen Neuwagen bei der Firma Gnau zu leasen.

Praktisch und geräumig: Sitze zum Herausnehmen

„Ich freue mich, dass wir zum wiederholten Mal ein Fahrzeug liefern konnten“, betonte Stefan Gnau. Das Auto mit neun Sitzen, die herausgenommen werden können, sei bewusst einfach gehalten. „Dem Zweck entsprechend, ohne Schnickschnack“, wie der Autohändler herausstrich.

Laut Auskunft der Ersten Beigeordneten Christa Weckesser (CDU) ist zudem angedacht, den Wagen zu nutzen, um Senioren zu Veranstaltungen der Volkshochschule zu fahren, da der Kreis mangels Interesse keinen Bus mehr vorhält und viele Senioren kein eigenes Auto haben. Im Gespräch sei darüber hinaus, vorausgesetzt es finden sich ehrenamtliche Fahrer, den Renault als Bürgerbus einzusetzen. Eventuell könne er auch Vereinen ausgeliehen werden.

Ansonsten stehe der neue Renault Trafic natürlich für Austauschfahrten mit der Partnergemeinde Koscierzyna in Polen zur Verfügung. Und zum Einsatz käme er auch bei Bedarf für den Transport von Flüchtlingen, verwies Moucka auf die aktuelle Situation.

von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr