Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Dachschmelzwasser dringt in Häuser ein

Feuerwehreinsatz Dachschmelzwasser dringt in Häuser ein

Einmal mehr bewies sich die Drehleiter für die Feuerwehr in Wetter als eine gute und notwendige Anschaffung.

Voriger Artikel
„Krater“ werden zu Gefahrenstellen
Nächster Artikel
RSV übernimmt sein Zuhause

Die Drehleiter machte ein schnelles und sicheres Eingreifen der Einsatzkräfte möglich.

Quelle: Feuerwehr Wetter

Mellnau. Am Donnerstagabend gegen 19 Uhr mussten die Feuerwehren aus Mellnau, Oberrosphe, Unterrosphe und die Rufbereitschaft der Feuerwehr Wetter-Mitte ausrücken, um Schnee und Eis von Dächern in Mellnau und Oberrosphe zu entfernen.

Problematisch war nicht die sogenannte Schneelast, also das Gewicht des Schnees, sondern das Eindringen des Schmelzwassers in die Gebäude. Aufgrund zugefrorener Dachrinnen konnte das Wasser nicht richtig ablaufen und sorgte für Wasserschäden in den beiden Wohnhäusern.

Der Schnee und das Eis wurde mittels Drehleiter und speziell geschultem Feuerwehrpersonal für Absturzsicherung von den Dächern entfernt. Besonders hilfreich für die Einsätze war die in den letzten Jahren angeschaffte Ausrüstung für Absturzsicherung, die zusammen mit der Drehleiter ein sicheres Arbeiten in großen Höhen ermöglicht, führte Wetters Feuerwehrsprecher Andreas Sohn aus.

Die Feuerwehren waren mit rund 20 Einsatzkräften bis gegen 23 Uhr im Einsatz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr