Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Cölberin soll für Auto in Griechenland zahlen

Fahrzeug-Rückführung Cölberin soll für Auto in Griechenland zahlen

Der Ärger um den ausgeliehenen Gemeinde-Pkw, der seit dem privaten Hilfstransport einer Cöl­berin im Dezember 2015 in Griechenland von der dortigen Polizei beschlagnahmt ist, geht weiter.

Voriger Artikel
Disput schon in der ersten Sitzung
Nächster Artikel
Gut gesät ist halb gepflanzt

Die Gemeinde Cölbe muss derzeit auf ein geleastes Gemeinde-Fahrzeug verzichten. Es steht nach wie vor in Griechenland.

Quelle: Archivfoto

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gemeindeauto in Griechenland
Im Dezember 2015 wurde der neue Transporter vor dem Rathaus der Gemeinde Cölbe ausgeliefert. Jetzt steht er beschlagnahmt in Griechenland. Das Bild zeigt Gemeindevertreter, Mitarbeiter und Sponsoren bei der Übergabe. Archivbild

Hinfahren, auslösen, heimbringen. Klingt gut, einfach und machbar. Aber so läuft das nicht mit dem seit mehr als einem Jahr in Griechenland beschlagnahmten Auto der Gemeinde Cölbe.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr