Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Cölber radelt 802 Kilometer für die Umwelt

Klimaschutz-Aktion Cölber radelt 802 Kilometer für die Umwelt

Von Mai bis September lief die bundesweite Kampagne „Stadtradeln“ – zum ersten Mal beteiligte sich daran auch die Gemeinde Cölbe.

Voriger Artikel
Erster Freiflug alleine in der Luft
Nächster Artikel
„In Panik rennen sie alles kaputt“

Bürgermeister Volker Carle (von links) mit Andreas Wenz, Thorsten Carius, Christian Worm und Jürgen Bunde für das Team „Mit dem Rad zur Arbeit“.

Quelle: Elvira Rübeling

Cölbe. Dem Appell von Bürgermeister Volker Carle, das Fahrrad bewusst und intensiv einzusetzen und somit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, folgten insgesamt 23 Frauen und 35 Männer. Sie legten 13 300 Kilometer auf dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 1 889 Kilogramm Kohlendioxyd (CO2). Die Berechnung basiert auf 142 Gramm CO2 pro Person pro Kilometer. „Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann“, sagte Carle.

Jeder Kilometer, den die Teilnehmer während der dreiwöchigen Aktionszeit in Cölbe vom 19. August bis 8. September mit dem Fahrrad zurücklegten, wurde gezählt. Klarer Sieger war das Team „Mit dem Rad zur Arbeit“ mit 7 056 Kilo­metern, gefolgt vom Team „Hebertsbach“ mit 3 200 Kilo­metern und dem „offenen Team“ mit 1 214 Kilometern, in das sich jeder einreihen konnte, der sich nicht für ein festes Team entschieden hatte.

Mit dem Rad zur Arbeit: 800 Kilometer in 21 Tagen

Werden jedoch die gefahrenen Kilometer durch die Anzahl der Teilnehmer eines Teams geteilt, liegt das Team „Hebertsbach“ mit 400 geradelten Kilometern pro Person vorne, gefolgt vom Team „Mit dem Rad zur Arbeit“ mit knapp 300 Kilometern pro Person und dem Team „Zum weißen Stein“ mit 175 Kilometern pro Person.
Die Bürger teilnehmender Kommunen waren in diesem Zeitraum an 21 aufeinanderfolgenden Tagen aufgefordert, in Teams privat sowie beruflich möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Zum ersten Mal bei dieser Veranstaltung dabei war die Gemeinde Cölbe in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Marburg-Biedenkopf. Während­ einer Siegerehrung in der ­Gemeindehalle zeichnete Bürgermeister Carle die Radfahrer mit den meisten gefahrenen Kilometern aus. Martin Hentschel vom Team „Mit dem Rad zur Arbeit“ hat ganze 802 Kilometer zurückgelegt, gefolgt von Christian Worm aus dem gleichen Team mit 602 Kilometern. Rang drei erreichte Thorsten Carius mit 540 Kilometern vom „offenen Team“.

Bei den Frauen siegte Gisela­ Ebelt vom Team „Hebertsbach“ mit 476 Kilometern, gefolgt von Sibille Schlösser aus dem „offenen Team“ mit 410 Kilometern. Antje Burgard vom Team „Hebertsbach“ kam mit 353 Kilometern auf den dritten Platz.

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr