Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Cölbe macht mit bei kreisweiter Genossenschaft

Energie Cölbe macht mit bei kreisweiter Genossenschaft

Die Gemeinde Cölbe beteiligt sich an der neuen kreisweiten Energiegenossenschaft EGMB. Das beschlossen die Gemeindevertreter in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig.

Cölbe. Dass die Genossenschaft, in der neben Cölber Privatleuten aus der Gemeinde (wie zum Beispiel Bürgermeister Volker Carle) unter anderem auch schon die Schönstädter Nahwärmegenossenschaft Mitglied ist, eine gute Sache sei, darin waren sich alle Fraktionen einig.

Diskutiert wurde in den Ausschüssen lediglich über die Höhe der Einlage. Auf Empfehlung der Ausschüsse stimmten die Gemeindevertreter schließlich zu, dass die Gemeinde zunächst mit der Mindestbeteiligung, einem Anteil zu 100 Euro, einsteigt. Aufstocken könne man die Anteile später auch noch, so der Tenor.

Carola Carius (Grüne), Gemeindevertreterin aus Schönstadt und Aufsichtsratsmitglied der EGMB, betonte, dass sich mit der Genossenschaft „eine großartige Chance“ biete, dass die Menschen im Landkreis beim Thema Energiewende enger zusammenrücken.

Dies hatte auch Volker Carle anklingen lassen, gerade auch mit Blick auf die aktuelle Debatte über die Windkraftplanung in Mittelhessen. Mancherorts gehe ja schon ein Riss durch die Bevölkerung ganzer Ortschaften. Vielleicht könne die Genossenschaft helfen, Menschen wieder zusammenführen und dazu beitragen, dass man solche Anlagen künftig nicht mehr an der Grenze zum Nachbarn aufstellt, ohne diesen in die Entscheidung mit einzubinden.

von Michael Agricola

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis