Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bläser- und Orgelklänge leiten die Festtage ein

Sarnau Bläser- und Orgelklänge leiten die Festtage ein

Etwa 190 Menschen erlebten am Dienstagabend in der Sarnauer Kirche das traditionelle Weihnachtskonzert des Posaunenchors Lahnfels.

Voriger Artikel
Sternennacht voller Musik
Nächster Artikel
Bläserklang und Rock-Gesang

Der Posaunenchor Lahnfels spielte unter Leitung von Konrad Bender in der Kirche zu Sarnau sein traditionelles Weihnachtskonzert.

Quelle: Manfred Schubert

Sarnau. „Freue dich, Welt. Der Herr ist da“, lautete das Motto in diesem Jahr, und die Bläser unter Leitung von Konrad Bender verbreiteten die entsprechende Freude unter den Zuhörern mit einer abwechslungsreichen Mischung aus alten und jüngeren weihnachtlichen Kompositionen und Liedern zum Zuhören und Mitsingen.

Das mottogebende Stück von Georg Friedrich Händel gehörte ebenso dazu wie das 1997 von Jacob de Haan komponierte, eine majestätische Bergwelt beschreibende „Yellow Mountains“, der beliebte Weihnachtsmelodienstrauß und Lieder wie „Macht hoch die Tür“.

Wesentlich mitgestaltet wurde das 90-minütige Programm vom Cölber Martin Kaiser an der Orgel, der unter anderem mit dem Konzert in A-Moll und dem Präludium in C-Dur von Johann Sebastian Bach zur festlichen Stimmung beitrug. Außerdem sang Claudia Roder als Solistin Lorenz Maierhofers „Sing ma im Advent“. Nach dem Abendgebet von Pfarrer Wilhelm Hammann und dem gemeinsamen „Oh du fröhliche“ zum Abschluss verabschiedete der Posaunenchor mit dem „Bayerischen Abendsegen“ die Zuhörer in die Nacht vor Heiligabend.

Kurz vor Konzertende hatte der Vorsitzende Heinrich Pitz Ehrungen langjährig Aktiver des Posaunenchors vorgenommen. Für 60 Jahre erhielt der Bläser Hans Kranz, für jeweils 50 Jahre erhielten Manfred Ludwig und Helmut Becker Urkunden und Ehrennadeln. Konrad Bender wurde für 55 Jahre Chorleitertätigkeit geehrt.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr