Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Besondere Ehrung für Hans-Peter Dersch

Wehren der Gemeinde Münchhausen tagten Besondere Ehrung für Hans-Peter Dersch

Fünf Goldene und ein Silbernes Brandschutzehrenzeichen überreichte Kreisbrandinspektor Lars Schäfer während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Großgemeinde Münchhausen.

Voriger Artikel
Wasser marsch! Die Verbindung steht
Nächster Artikel
Das „Gänse-Ei-Phone“ ist der Hit

Gemeindebrandinspektor Bernd Berghöfer und Bürgermeister Peter Funk (von links) mit den Geehrten Reiner Funk, Rainer Hallenberger, Walter Berghöfer, Johann Heinrich Berghöfer, Hans-Peter Dersch, dem stellvertretenden Gemeindebrandinspektor Bernd Fett und Kreisbrandinspektor Lars Schäfer. Rechts: Bürgermeister Peter Funk (rechts) händigte Jörg Schneider die Ernennungsurkunde zum Wehrführer von Wollmar aus. Fotos: Schubert

Quelle: Manfred Schubert

Wollmar. „Eine solche Auszeichnung habe ich noch nie überreichen dürfen, auch für den Bürgermeister ist es das erste Mal“, betonte Kreisbrandinspektor Lars Schäfer. Das Goldene Brandschutzehrenzeichen in der Sonderstufe für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst ging an Hans-Peter Dersch aus Münchhausen.

Und eine weitere Ehrung hob Schäfer besonders hervor, das Silberne Brandschutzehrenzeichen am Bande für besondere Verdienste um den Brandschutz. Diese erhielt der frühere Gemeindebrandinspektor Johann Heinrich Berghöfer aus Münchhausen, der 35 Jahre lang Führungsverantwortung für die Feuerwehren der Gemeinde trug.

„Ich habe von Beginn meiner Tätigkeit auf Kreisebene mit dir zu tun gehabt, habe dich schätzen gelernt. Du hattest deine eigene ruhige und besonnene Art, deine Leute zu motivieren, und warst ein starker Vertreter deiner Feuerwehren. Vielen, vielen Dank für diese Jahre“, sagte Schäfer unter dem Applaus der 80 Anwesenden im Dorfgemeinschaftshaus.

Johann Heinrich Berghöfer erklärte, das komme „völlig überraschend“ für ihn. Er sprach jenen, die ihn die ganze Zeit über begleitet hätten, sein Dank für die gute Zusammenarbeit über all die Jahre aus.

Zuvor hatte sein Sohn und Nachfolger als Gemeindebrandinspektor, Bernd Berghöfer, den Jahresbericht vorgetragen. Dabei konnte er sich diesmal kurz fassen, denn die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Münchhausen mussten im vergangenen Jahr nur zu neun Einsätzen ausrücken. Vier Kleinbrände und einen Kaminbrand mussten sie löschen, zweimal Ölspuren und einmal Sturmschäden beseitigen sowie einmal den Rettungsdienst unterstützen. 109 Männer, sechs weniger als im Vorjahr, und zehn Frauen gehören den Einsatzabteilungen an.

Wie Gemeindejugendfeuerwehrwartin Jutta Dersch berichtete, gehören den Nachwuchsabteilungen in Münchhausen zurzeit elf Mädchen und acht Jungen, in Niederasphe zwei Jungen und ein Mädchen, in Wollmar sieben Jungen an. 156 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 102 Stunden allgemeine Jugendarbeit wurden für sie abgehalten. Es müsse dringend Werbung für die Jugendfeuerwehren gemacht werden, da die Mitgliederzahlen stark rückläufig seien, forderte sie. Dafür besteht dieses Jahr im gesamten Kreis eine gute Gelegenheit. Kreis-Jugendfeuerwehrwartin Karina Gottschalk informierte zum Abschluss der Versammlung über die Planungen zum Aktions- und Delegiertentag der Hessischen Jugendfeuerwehr. Diese wurde vor 50 Jahren in Marburg gegründet, dort findet aus Anlass des Jubiläums vom 16. bis 18. Mai in diesem Jahr diese Zusammenkunft hessischer Jugendfeuerwehr-Mitglieder statt, zu der am 17. Mai etwa 4000 bis 5000 Jugendliche erwartet werden. Etwa 300 Helfer würden dafür benötigt, warb sie um Freiwillige für die verschiedenen Aufgaben rund um den Aktionstag. Aktuelle Informationen gibt es im Internet unterwww.hjf-aktionstag.de

Termine: 24. Mai: Großgemeinde-Bratpartie in Wollmar; 19. Juli: Tag der Feuerwehren in Simtshausen.

Beförderungen:Zum Oberbrandmeister: Bernd Fett, Oberasphe; zum Hauptlöschmeister: Stefan Block, Simtshausen; zum Oberlöschmeister: Stefan Kirsch, Oberasphe; zum Hauptfeuerwehrmann: Oliver Mohre, Simtshausen; zum Oberfeuerwehrmann: Nils Köster, Steven Schmidt und Florian Waßmuth, alle Münchhausen; zur Feuerwehrfrau: Tina Berghöfer, Münchhausen, und Sarah Müller, Simtshausen.

Ehrungen: Goldenes Brandschutzehrenzeichen in der Sonderstufe für 50 Jahre aktiven Feuerwehrdienst: Hans-Peter Dersch aus Münchhausen.

Goldenes Brandschutzehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst: Walter Berghöfer, Bernd Funk und Reiner Funk aus Münchhausen sowie Rainer Hallenberger aus Oberasphe.

Silbernes Brandschutzehrenzeichen am Bande für besondere Verdienste um den Brandschutz Feuerwehrdienst: Johann Heinrich Berghöfer aus Münchhausen.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr