Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Bauarbeiten auf der B 3 bei Bürgeln

Ausfahrten gesperrt Bauarbeiten auf der B 3 bei Bürgeln

Ab Freitag, 17. Oktober, bis voraussichtlich Mitte Dezember wird auf der Bundesstraße 3 zwischen den Anschlussstellen Marburg-Wehrda und Cölbe-Bürgeln in Fahrtrichtung Kassel in Teilbereichen die Asphaltdeckschicht erneuert.

Bürgeln. Im Baustellenabschnitt zwischen dem Parkplatz Kupferschmiede und dem Abzweig nach Cölbe/Lahntal-Göttingen wurde vor zwei Jahren bereits der rechte Fahrstreifen erneuert. In diesem Bereich muss nun der linke Fahrstreifen erneuert werden. Im restlichen Baustellenbereich wird die Asphaltdeckschicht auf allen Fahrstreifen erneuert. Auf der Brücke auf Höhe der Anschlussstelle Cölbe/Göttingen werden zudem Schadstellen auf dem Standstreifen beseitigt.

Bauarbeiten gliedernsich in drei Phasen

Die Bauarbeiten sind in drei Bauphasen aufgeteilt. Ab Freitag, 17. Oktober, wird in Fahrtrichtung Kassel im Bereich der Anschlussstelle Bürgeln die Verkehrssicherung für die erste Bauphase eingerichtet. Am 20. und 21. Oktober folgt der Aufbau der Verkehrssicherung im Bereich der Anschlussstelle Wehrda.

Ab Montag, 20. Oktober, werden daher die Auffahrt an der Anschlussstelle Wehrda in Fahrtrichtung Kassel sowie die Abfahrt an der Anschlussstelle Cölbe/Göttingen in Richtung Frankenberg/Biedenkopf gesperrt. Während die Auffahrt Wehrda gesperrt ist, wird der Verkehr über die Anschlussstelle Marburg-Nord (Messeplatz) auf die B 3 in Richtung Kassel umgeleitet.

Umleitungsstreckenwerden eingerichtet

Für die gesperrte Abfahrt Cölbe/Göttingen führt die Umleitung über die Anschlussstelle Bürgeln, von dort zurück auf die B 3 in Richtung Marburg und zur Anschlussstelle Cölbe/Göttingen. Während der ersten Bauphase wird zudem die B 3 in Fahrtrichtung Kassel von der Anschlussstelle Wehrda bis zur Anschlussstelle Cölbe/Göttingen auf einen Fahrstreifen reduziert. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Anschlussstelle Cölbe/Göttingen und Anschlussstelle Bürgeln stehen weiterhin zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die erste Bauphase wird voraussichtlich Ende Oktober abgeschlossen sein.

Mit Beginn der zweiten Bauphase werden die beiden gesperrten Zufahrten wieder geöffnet. In dieser Phase stehen im vorderen Baustellenbereich wieder zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Zwischen den Anschlussstellen Göttingen und Bürgeln ist die Fahrbahn der B 3 auf einen Fahrstreifen reduziert. Während der zweiten Bauphase, die voraussichtlich bis Mitte November dauern wird, wird im gesamten Baustellenbereich der linke Fahrstreifen erneuert.

Kosten in Höhe von 980 000 Euro trägt der Bund

In der letzten Bauphase sind die Bauarbeiten im vorderen Baustellenbereich bereits abgeschlossen. Im Bereich zwischen den Anschlussstellen Cölbe/Göttingen und Bürgeln wird auf dem rechten Fahrstreifen und dem Standsteifen eine vollständig neue Asphaltdeckschicht eingebaut.

Die Kosten in Höhe von rund 980.000 Euro für dieses Bauprojekt werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis