Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Bahnschranke gerammt: Behinderungen auf B62

Sarnau Bahnschranke gerammt: Behinderungen auf B62

Es war ein verhältnismäßig banaler Unfall ohne Verletzte, aber mit Nachwirkungen: Am frühen Montagabend und gestern Mittag taten die Autofahrer gut daran, den Bahnübergang Sarnau/Bahnhof weiträumig zu umfahren.

Voriger Artikel
B 62 bei Sarnau ist gesperrt
Nächster Artikel
Sperrung in Wetter wegen Bauarbeiten

Gestern Mittag musste der Bahnübergang zwischen Sarnau/Bahnhof und dem Abzweig nach Sarnau gesperrt werden. Grund waren Arbeiten an der Schrankenanlage.Foto: Thorsten Richter

Quelle: Thorsten Richter

Sarnau. Am Montag hatte ein 20-jähriger Autofahrer aus Cölbe trotz sich schließender Schranken noch versucht, den Bahnübergang auf der B62 zu überqueren, berichtet Bahnpolizeisprecher Klaus Arend.

Das ging schief, der junge Mann fügte seinem Wagen bei der Kollision mit der Schranke einen Schaden von geschätzten 3000 Euro zu und beschädigte zudem den Schrankenbaum so, dass ein ordnungsgemäßes Öffnen und Schließen der Anlage nicht mehr möglich war. Der Autofahrer selbst blieb unverletzt.

Es kam wegen der Sperrung bis 18 Uhr zu Verkehrsbehinderungen auf der B62, der Bahnverkehr wurde nicht beeinträchtigt. Denn Bahnpersonal übernahm die Sicherung des Übergangs, so Marburgs Polizeisprecher Martin Ahlich.

Gestern wurde die Bundesstraße an dieser Stelle dann wegen der Arbeiten zum Austausch der Schranke für eine Stunde zwischen 11 und 12 Uhr gesperrt. Über Rundfunkmeldungen wurden die Verkehrsteilnehmer gewarnt und gebeten, den Bereich zu umfahren, dennoch kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

von Michael Agricola

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr