Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Aus Teilnehmern werden Jugendleiter

Abschluss-Zertifikate Aus Teilnehmern werden Jugendleiter

Vierzehn Schüler der Wollenbergschule in Wetter waren die ersten, die ihre Bestätigung zum Jugendleiter aus den Händen von Schulleiterin Barbara Burggraf sowie von Kreisjugendpfarrer Matthias Franz erhielten.

Voriger Artikel
Erst harte Worte, dann ein Kompromiss
Nächster Artikel
Hohe Kosten erstaunen selbst Ingenieur

14 Schülerinnen und Schüler der Wollenbergschule Wetter bekamen die Zertifikate als Jugendleiter überreicht.

Quelle: Henkel

Wetter. Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts der Wollenbergschule bestand im Schuljahr 2015/2016 erstmals für Schüler der Klassen 9 und 10 die Möglichkeit, sich zum Jugendleiter ausbilden zu lassen. In Kooperation mit der Evangelischen Jugend des Kirchenkreises Kirchhain unter Anleitung des Jugendreferenten Dirk Kohlhepp befassten sich die angemeldeten Schüler mit Spielen, die sie in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einsetzen können.

Sie lernten rechtliche Bestimmungen zu Aufsichtspflicht, Jugendschutz und Prävention vor Missbrauch. Sie gestalteten typische Abläufe von Kinder- und Jugendveranstaltungen. Sie bekamen eine Einführung in die Erlebnispädagogik und übten sich im Erzählen von Geschichten und inhaltlichen Impulsen. Weiterhin standen kreatives Basteln sowie praktische Arbeit in einer Kinder- oder Jugendgruppe auf dem Unterrichtsplan. „Wir hatten viel Spaß an und in dem Unterricht“, bemerkte Kohlhepp bei Übergabe der Zertifikate, durch die die Schüler jetzt beim Landkreis die Jugendleiterkarte beantragen können.

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Viele der Absolventen, die teils aus Neugier, teils einst selbst  Teilnehmer einer Freizeit waren, wollen künftig in ihrem Heimatort die Ferienspiele unterstützen. Andere erhoffen sich dadurch bessere Einstellungs-chancen bei anstehenden
Bewerbungen.

„Ich habe viel im Umgang mit Jugendlichen gelernt“, meinte Jona von Keitz, und Felix Baumann empfand die praktische Arbeit in den Kindergruppen als überaus spannend, galt es doch, mit anderem Blickwinkel die eher zurückhaltenden Kinder der Gruppe zu ermutigen.

 
Zertifikate
Folgende Schüler bekamen die Zertifikate ausgehändigt: Moritz Latzko, Ole Gawantka, Andreas Friedrich, Jona von Keitz, Felix Baumann, Felix Reinhardt, Lukas Junk, Jonas Weber, Jannes Payer, Dana Trier, Luisa Schanze, Jennifer Belzer, Nadine Winter und Leonie Reinhard.

von Heinz-Dieter Henkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr