Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Aufatmen nach dem Ende des Schrottbrandes

Großbrand in Goßfelden Aufatmen nach dem Ende des Schrottbrandes

Am Samstagmorgen gegen 8.30 Uhr gaben die Feuerwehren des Landkreises Entwarnung: Der Brand bei der Firma Völker in Goßfelden war gelöscht, die giftige Rauchwolke gestoppt.

Voriger Artikel
Flucht vor giftigem Qualm
Nächster Artikel
Kreis rät nach Brand zu Vorsicht

Die giftige Rauchwolke zog am Freitag zwischen Sarnau und Göttingen über Häuser und Felder. Ob das Auswirkungen auf Feldfrüchte, Obst und Gemüse in der Nähe hat, ist noch unklar.

Quelle: Agricola

Goßfelden. Die 46 Menschen aus Sarnau/Bahnhof, die am Freitagabend evakuiert worden waren, konnten am Samstagmorgen wieder in ihre Häuser zurückkehren.

Sie hatten den Abend und die Nacht bei Freunden, Verwandten oder im Bürgerhaus Sterzhausen verbringen müssen, nachdem der Wind am Freitagabend den Rauch vom Gelände der Marburger Rohstoffverwertung GmbH über Stunden in Richtung ihrer Häuser getrieben hatte.

 

Die giftige Rauchwolke verdünnte sich relativ schnell. Nachdem in der Nähe des Schrottplatzes am Freitag noch giftige Stickoxide, Blausäure und Chlor nachgewiesen wurden, fielen Messungen anderswo, etwa in Marburg und Kirchhain, negativ aus. Der Brandgeruch war allerdings über viele Kilometer wahrnehmbar.

An dem Großeinsatz waren gut 250 Helfer von Feuerwehren aus dem Landkreis, DRK und Technischem Hilfswerk beteiligt. Zwei Anwohner, die schon an Atemwegserkrankungen litten, wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Unklar ist weiter die Ursache des Großbrandes. Der Betreiber der Firma, Michael Völker, vermutet, dass verrosteter Draht in einem Mischschrotthaufen der Ausgangspunkt des Schwelbrandes gewesen sein könnte. Das zunächst nur wenig Rauch entwickelnde Feuer flammte offenbar erst richtig auf, als während des Einsatzes mehr Luft an den Brandherd kam.

von Michael Agricola

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Großbrand in Goßfelden

Ein folgenschwerer Brand auf dem Gelände des Rohstoffverwertungsbetriebs Völker bei Goßfelden sorgte nach Einschätzung der Rettungskräfte den ganzen Freitag über für giftige Rauchgase.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr