Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Audi überschlägt sich mehrfach

Unfall auf B3 Audi überschlägt sich mehrfach

Weil er auf der regennassen Bundesstraße 3 vermutlich zu schnell unterwegs war, ist ein 25 Jahre alter Autofahrer aus der Gemeinde Weimar am Freitag gegen 8 Uhr auf der Fahrt Richtung Gießen verunglückt.

Voriger Artikel
Heimatwissen, das erhalten bleibt
Nächster Artikel
So hilft Ihnen der Klimaschutzmanager im Nordkreis

Die Fronhäuser Feuerwehrleute mussten den verunglückten Fahrer aus seinem Auto schneiden.

Quelle: Feuerwehr Fronhausen

Fronhausen. Laut Thorsten Mohr, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Mittelhessen, kam der Audi A4 in der Linkskurve vor der Abfahrt Staufenberg nach links auf den Grünstreifen, schleuderte über beide Fahrbahnen zurück und überschlug sich an der Böschung. Dabei wurde der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.

Im Einsatz waren laut Jens Hemer, Pressesprecher der Feuerwehr Fronhausen, 22 Einsätzkräfte der Wehren Fronhausen, Bellnhausen und Sichertshausen unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Eric Schnabel sowie der Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes Oberwalgern und der Notarzt aus Marburg.

Polizei-Pressesprecher Mohr sagte, der 25 Jahre alte Fahrer habe schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Er sei zur stationären Behandlung in die Uniklinik Gießen gebracht worden.

Am Auto sei vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 4000 Euro entstanden.

von Michael Arndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr