Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Altes Handwerk auf der neuen Wetschaftsbrücke

Wetteraner Maimarkt Altes Handwerk auf der neuen Wetschaftsbrücke

Ein Gedichtewettbewerb zum Wonnemonat, ein Flohmarkt, Wetters verkaufsoffener Sonntag und ein vergnügtes Markttreiben an fast 90 Ständen gehören zum Programm des Maimarkts am Sonntag, 8. Mai.

Voriger Artikel
Rapunzel lässt ihr Haar herunter
Nächster Artikel
Angeklagter: „Ich habe es freundlich gemeint“

Wetters Maimarkt-Organisator Hans Zietlow präsentiert die Zeitung, die extra für das Ereignis am 8. Mai aufgelegt wurde. Sie enthält den Übersichtsplan der fast 90 Marktstände, die die Aussteller in der Innenstadt aufbauen.

Quelle: Carina Becker

Wetter. Wetteraner Bürger und auch alle anderen, die Lust dazu haben, können sich jetzt schon in Maistimmung bringen. Der Gewerbeverein Wetter mit seinem Maimarkt-Organisator Hans Zietlow ruft zum Dichten und Reimen auf. Wenn der Sonntag, 8. Mai, mit seinem Marktvergnügen in Wetter gekommen ist, können die Besucher in den Geschäften ihre selbstverfassten Maigedichte abgeben.

Die Händler nehmen die Verse und Reime auch schon vorab und noch bis eine Woche nach dem Maimarkt an, sagt Zietlow. Das schönste Gedicht will der Gewerbeverein anschließend auswählen und prämieren – zu gewinnen gibt es Warengutscheine für insgesamt drei besonders gelungene Werke. Und das erstplatzierte Maigedicht wird in der Marktzeitung des Folgejahres abgedruckt.

Flohmarktatmosphäre in Wetter

Markt zum Mitmachen – dieses Motto gilt am Sonntag, 8. Mai, auch auf dem Parkplatz hinter der Volksbank. Private Aussteller, die gerne verkaufen wollen, sind zum Flohmarkt eingeladen. Gegen eine pauschale Gebühr von fünf Euro darf man dort seine eigene Verkaufsfläche einrichten. Der Flohmarkt ist damit zum dritten Mal ein Bestandteil des Maimarkts.

Hans Zietlow berichtet von zuletzt rund 30 Teilnehmern und hofft wiederum auf eine schöne Auswahl bei toller Flohmarktatmosphäre. Platz fürs buntgemischte Angebot sei dabei ausreichend vorhanden. Das Flohmarktgelände könne bei Bedarf bis zur Wetschaft ausgedehnt werden (Anmeldung bis zum 7. Mai per E-Mail an: h.zietlow-maimarkt@t-online.de).

Wetters Flüsschen, die Wetschaft, nimmt im Marktprogramm einen wichtigen Platz ein. Im und rund ums Wasser soll es sportlich zugehen während des Maimarkts. Die Stadtjugendpflege Wetter bietet gemeinsam mit der Gemeindejugendarbeit aus Weimar ein Programm für alle Wasserratten, Kinder und Sportbegeisterte – Näheres dazu soll beim Maimarkt bekanntgegeben werden.

Von der Milchbar bis zur Autoschau

Auch das ist neu beim Wetteraner Maimarkt: eine Handwerkerstraße. Vor und auf der Wetschaftsbrücke zeigen Drechsler, Besenbinder, Keramiker und Korbflechter, wie aus natürlichen Materialien Produkte mit Tradition entstehen. Mitglieder der Hessischen Volkskunstgilde pflegen diese alten Künste und geben am Markttag Einblick in die Techniken.

Rosen für die Mütter: Kinder in Maikäfer-Kostümen überreichen beim Maimarkt duftende Blumen und Schokolade an die Besucherinnen. Und dann gibt es noch so viel mehr zu sehen und zu entdecken: An den fast 90 Ständen reicht das Angebot vom Holzofenbrot über die hessische Wurst bis hin zu duftenden Seifen, von Stahlwaren über Näharbeiten bis hin zu Süßwaren, von heimischem Honig über Schmuck bis hin zu Antiquitäten. Schauen und Kaufen – die Aussteller und auch die Läden haben in der Kernzeit von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Erstmals wird beim Maimarkt eine Milchbar aufgebaut – eine Aktion des Rotary Clubs Wetter, der dieses Angebot gemeinsam mit der Landesvereinigung Milch organisiert, um zu verdeutlichen, dass Milch nicht nur schmeckt, sondern auch gesund ist.

Autofans sind auf dem Parkplatz am Rewe-Markt und in der Straße Im alten Graben richtig. Heimische Autohäuser präsentieren die Modelle zehn verschiedener Marken. In der Straße Am Untertor können sich die Besucher über Wohnmobile informieren.

Theaterverein präsentiert Sommerstück

Viel Abwechslung während des Einkaufsbummels versprechen Aufführungen von Wetters Theaterverein auf der Maimarkt-Bühne in der Fuhrstraße. Die Darsteller präsentieren Ausschnitte aus dem neuen Sommerstück „Lutrudis oder das Weistum von Wetter“. Auch Volkstanz wird dort gezeigt: Die „Burgwaldskälwer“ schwingen ihre Trachtenröcke zu vergnügten Weisen.

Parkflächen werden beim Markt überall in der Stadt vorgehalten. Die Fußwege sind kurz. Alternativ zur Anreise mit den Auto wirbt der Gewerbeverein für die Fahrt mit der Kurhessenbahn. Von Marburg aus startet sie ab 8.29 Uhr im Zwei-Stunden-Takt nach Wetter – die Fahrt dauert 15 Minuten.

von Carina Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr