Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Ab Herbst fliegen wieder Handbälle

TV Cölbe Ab Herbst fliegen wieder Handbälle

Gute Neuigkeiten für Handball-Fans: ab Herbst starten eine Damen- und eine Herrenmannschaft für den TV 06 Cölbe in die Saison 2013/14.

Voriger Artikel
Wetters Geflügel ist Spitzenklasse
Nächster Artikel
Diebespaar zeigt Reue

Zum neuen Cölber Turnvereins-Vorstand gehören Beisitzer Patrick Bätzel (von links), der stellvertretende Vorsitzende Klaus Dieter Loechelt, Kassierer Jörg Gröning, der Vorsitzende Volker Struck und Beisitzer Fritz Wolf.Fotos: Manfred Schubert

Quelle: Manfred Schubert

Cölbe. Bei den Vorstandswahlen des Turnvereins 1906 Cölbe gab es nur eine größere Veränderung. Fritz Wolf, der langjährige Kassierer des Vereins, hat es endlich geschafft, sein schon früher mehrfach geäußertes Vorhaben umzusetzen und den Posten an einen Jüngeren abzugeben.

Wolf hatte das wichtige Amt von 1981 bis 1983, von 1985 bis 1987 und seit 2002 ausgeübt, zudem war er von 2005 bis 2007 stellvertretender Vorsitzender. Neuer Kassierer wurde Jörg Gröning, dem Wolf seine Unterstützung bei der Einarbeitung zusicherte und sich zum Beisitzer wählen ließ.

In seinem Bericht hatte der Vorsitzende Volker Struck, der für die nächsten zwei Jahre einstimmig von den 47 Teilnehmern der Jahreshauptversammlung im Turnerheim im Amt bestätigt wurde, die erfolgreiche Sanierung des Heims in den Mittelpunkt gerückt.

Mit 107000 Euro habe man eine „Punktlandung“ bei den geplanten Kosten geschafft und sei zudem schnell fertig geworden, so dass am 9. November Wiedereröffnung gefeiert werden konnte (die OP berichtetet). Der Turnverein mit seinen aktuell 764 Mitgliedern brachte einen Eigenanteil von 35000 Euro auf.

Die größte Neuigkeit bei den Berichten aus den Abteilungen verkündete Dirk Stawenow. Es sei praktisch besiegelt, dass es ab der Saison 2013/14 wieder Handball im TV Cölbe geben werde. Je eine Damen- und eine Herrenmannschaft wurden im Bezirk Gießen für die neue Runde gemeldet.

Es handle sich um etwa 20 Sportler, die im Moment noch bei der HSG Marburg/Cappel gemeldet seien, zudem hätten Cölber Frauen, die momentan noch in Kirchhain spielen, bereits angefragt.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr