Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
80 Jahre Feuerwehr: Caldern feiert seine Retter

Jubiläumsfest 80 Jahre Feuerwehr: Caldern feiert seine Retter

Die Geschichte beginnt 1933, in einer Zeit, in der man noch keine Feuerschutzkleidung kannte. Am Anfang stand eine mit Muskelkraft zu betreibende Spritze auf einem Holzwagen.

Voriger Artikel
Eine beeindruckende Bilanz
Nächster Artikel
Erster Spatenstich im Juli

Die Einsatzabteilung, die Jugendfeuerwehr und die Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Caldern: 208 Mitglieder zählt der Feuerwehrverein insgesamt.

Quelle: Feuerwehr Caldern

Caldern. Der Feuerwehrverein besteht derzeit aus 208 Mitgliedern. Die Einsatzabteilung zählt 38 Aktive. Das war bei der Gründung der Wehr 1933 anders, als nur eine Handvoll Calderner die Freiwillige Feuerwehr ins Leben rief. Es ging los mit der Spritze auf einem Holzwagen und einer auch sonst spärlichen Ausrüstung.

Das erste Gerätehaus befand sich neben der „Alten Schule“ (heute Küsterhaus). In diesem Gebäude waren die ersten motorisierten Fahrzeuge stationiert. Das heutige Gerätehaus, das die Wehr 1973 in Eigenleistung baute und 1986 erweiterte, befindet sich auf dem Dorfplatz neben dem Kindergarten.

Die Anforderungen an die Wehr wuchsen - und so wurde 1968 ein Tragkraftspritzenfahrzeug angeschafft. 1976 kamen ein Löschgruppenfahrzeug und ein Einsatzleitwagen hinzu. 1980 nahmen die Calderner ein Tanklöschfahrzeug in Betrieb, 2001 wurde es durch einen hydraulischen Rettungssatz mit Schere und Spreizer für den Einsatz bei Unfällen ergänzt. Für den in die Jahre gekommenen Einsatzleitwagen gab‘s 1981 Ersatz: Die Calderner erhielten einen VW-Bus, der vorher der Polizei gehörte. Über Ersatz fürs LF 8 von 1976 freute die Wehr sich im Jahr 2005. Nach 27 Jahren hatte auch das Tanklöschfahrzeug ausgedient. 2007 wurde der Einsatzabteilung ein neues übergeben. Ausgerüstet ist dieses Fahrzeug mit neuem hydraulischem Rettungssatz und einem pneumatischen Lichtmast.

Aus- und Weiterbildung stehen heute im Mittelpunkt der Wehraktivitäten, ob es um Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Kassel oder auf Kreisebene geht, die Kameraden sind dabei, zusätzlich zur Ausbildung vor Ort. Alle 14 Tage trifft sich zudem die gesamte Einsatzabteilung zur feuerwehrtechnischen Ausbildung. In den Sommermonaten bedeutet dies Praxis und in den Wintermonaten Theorie. Organisiert wird dies von Wehrführer Marcus Ochs und dessen Stellvertreter Reiner Felgenhauer sowie den Gruppenführern der Wehr. Eine Besonderheit in Caldern ist die Theatergruppe, die eigene Stücke zeigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr