Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
19-Jähriger schlägt brutal zu, Zeugen lassen Opfer liegen

Schlägerei vor der Disko 19-Jähriger schlägt brutal zu, Zeugen lassen Opfer liegen

Eine Schlägerei vor der Warzenbacher Diskothek He-Pe im Februar dieses Jahres hatte am Donnerstag ein Nachspiel vor Gericht.

Voriger Artikel
Alles schaut aufs Hinterteil
Nächster Artikel
Und plötzlich steuert man das Flugzeug selbst

Die Lebensgeschichte und die Tatsache, dass der Täter noch nie mit dem Gesetz in Konflikt geraten war, erklären, wie es für den Angeklagten zu der Strafe von 120 Arbeitsstunden kam. Neben einigen Suizidversuchen musste er auch familiäre Schicksalsschläge hinnehmen und befand sich immer wieder in psychiatrischer Behandlung.

Marburg. Warum es am 5. Februar vor der Discothek zu einer Schlägerei kam, wissen noch nicht einmal die beiden Beteiligten. Der Angeklagte schlug jedenfalls noch auf seinen Kontrahenten ein, als dieser schon am Boden lag.

Ein zur Tatzeit noch 19-Jähriger verletzte dabei seinen 22-jährigen Kontrahenten so schwer, dass er sich wegen Körperverletzung verantworten musste.

Der junge Mann erhielt als Strafe 120 Arbeitsstunden. Entsetzt zeigte sich Richter ­Thomas Rohner über das Verhalten dreier Tatzeugen, die aussagten, nichts von der Schwere der Verletzungen des 22-Jährigen mitbekommen zu haben, obwohl dieser offenbar stark blutend am Boden lag und nicht mehr aufstehen konnte.

Er erlitt unter anderem einen Kieferbruch, ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Nasenbeinfraktur.

von Götz Schaub

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr