Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
17-Jährige wir schwer verletzt

Unfall auf Feldweg 17-Jährige wir schwer verletzt

Ein vergleichsweise kleiner Unfall nahm am Samstagmorgen gegen 9.30 Uhr zwischen Niederasphe und Wollmar einen verheerenden Ausgang.

Voriger Artikel
Eine Mountainbike-Strecke in Mellnau?
Nächster Artikel
Kulturverein übernimmt das Gebäude

Die Kradfahrerin geriet beim Zusammenstoß mit dem Mercedes mit ihrem linken Bein in den linken Kotflügel des Autos. So schilderte es die Polizei. Die 17-Jährige war mit dieser 125er-Maschine von Wollmar Richtungs Niederasphe aus einem asphaltierten Feldweg unterwegs, die 68-Jährige kam ihr mit dem Mercedes entgegen.

Quelle: Michael Hoffsteter

Wollmar. Die 17-jährige Fahrerin eines 125er-Motorrads geriet auf einem asphaltierten Feldweg zwischen Wollmar und Niederapshe mit ihrer Maschine in die Motorhaube eines silbernen Mercedes-Kombi der C-Klasse, der von einer 68-Jährigen gesteuert wurde.

Die beiden begegneten sich auf dem 2,90 Meter breiten Weg an einer Stelle mit Kurve und Senke. Die 17-Jährige war Richtung Wollmar unterwegs, die 68-Jährige Richtung Niederasphe. Beide Frauen stammen aus der Gemeinde Münchhausen. So berichtete es Polizeioberkommissar Sebastian Sprenger der OP.

Motorrad- und Autofahrerin seien ersten Untersuchungen zufolge mit niedriger Geschwindigkeit unterwegs gewesen, trotzdem konnten sie einander nicht mehr ausweichen, schilderte Sprenger die Ereignisse. Die Polizei vermutete, dass die Kradfahrerin in der Kurve zu weit in die Gegenfahrbahn gekommen war. Sie geriet mit dem linken Bein in den Kotflügel der Fahrerseite des Mercedes und verletzte sich schwer.

Von Rettungskräften wurde sie schnellstmöglich ins Krankenhaus gebracht.

Die Mercedes-Fahrerin blieb unverletzt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 5000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr