Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service
Der Erste Beigeordnete Willi Parr (links) und der Parlamentsvorsitzende Roland Wehner (rechts) mit Bürgermeister Peter Funk, der seine vierte Ernennungsurkunde erhielt.Foto: Götz Schaub Finanzen

Haushalt geht unverändert durch

Das gibt es auch nicht alle Tage: Ohne jegliche Änderungsforderungen der drei Fraktionen im Münchhäuser Gemeindeparlament wurde der erste ausgeglichene Haushalt seit Einführung der Doppik beschlossen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Wolfgang Vajen vom Kirchenvorstand und Elke Rees, die ihren Gestaltungsvorschlag an der bis dato komplett weißen Altarwand auch selbst umgesetzt hat, sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.Foto: Götz Schaub Kunst in der Kirche

Offene Linien für einen unendlichen Glauben

Seit dem Bau der neuen Münchhäuser Kirche 1973 ist die Wand hinter dem Altar weiß. Im Zuge einer Auffrischung erhielt sie jetzt ein schlichtes, aber sehr durchdachtes Kunstwerk, das große Symbolkraft entwickelt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Der Kindergarten in Bürgeln soll nach den Worten von Cölbes Bürgermeister Volker Carle perspektivisch als Komplett-Paket saniert werden. Geldmittel dafür schon jetzt bereitzustellen, hält er allerdings für verfrüht.Foto: Nadine Weigel Kommunale Finanzen

Projekte in Bürgeln werden andiskutiert

Bevor es in die konkreten Haushaltsberatungen in den Cölber Ausschüssen geht, informierten sich alle Mitglieder gemeinsam bei einer ersten Lesung. Und die Eckdaten geben Anlass, optimistisch zu sein. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Am Freitag, 9. Dezember 2016, kann es am Bahnübergang auf der B 62 bei Lahntal-Sarnau zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen. Grund dafür sind Reparaturen an der Bahnschranke. Archivfoto: Nadine Weigel Wegen Reparatur an beschädigter Bahnschranke

Verkehrsbehinderungen auf der B 62

Am Freitag, 9. Dezember 2016, kann es am Bahnübergang auf der B 62 bei Lahntal-Sarnau zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen. Grund dafür sind Reparaturen an der Bahnschranke. mehr

Den Vertrag über die Nutzung von Gebäudeflächen zur Gewinnung von Solarenergie unterschrieben für die Gemeinde die Gemeindevorstandsmitglieder Gerhard Dennes (vorne von links) und ­Johannes Georg Schott, für den Vorstand der Energiegenossenschaft Bernd Strieder und Hermann Koch. Zeugen waren die Aufsichtsratsmitglieder Werner Semus, Dr. Harald Dörnbach, Bernd Fett, Bürgermeister Peter Funk (Vorsitzender), Bernd Zimmer, Hans-Martin Seipp (stellvertretender Vorsitzender) und Manuel Kahler.Foto: Gö Energiegenossenschaft

Über den Dächern von Wollmar

In Wollmar wird auf den Dächern des Bürgerhauses und des Feuerwehrgerätehauses Sonnenenergie "gezapft". Ein weiterer Baustein für eine erfolgreich arbeitende Energiegenossenschaft. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Gitarrengruppe spielte unter der Leitung von Pfarrerin Wilma Ruppert-Golim. Adventskonzert

Ein paar Premieren und ganz viel Spaß

Wer beim Adventskonzert in Oberrosphe traditionelle Weihnachtslieder erwartet hatte, wurde am Samstagabend auf ganz andere Art, aber doch sehr angenehm überrascht. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Wolfgang Henseling (links) und Peter Funk stehen vor der neuen Aussparung, in der die mobile Trennwand untergebracht werden soll. Beheizt wird der Saal künftig von der Decke aus. Bürgerhaus Wollmar

Wärme kommt künftig von der Saaldecke

Durch die Aufgabe der Kegelbahn schafft ein verändertes Raumprogramm Platz für Funktionsräume. Eine Trennwand im Saal eröffnet neue Möglichkeiten beim Belegungsplan. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Sabine Altmann (von links) Regine Hassenpflug und David Schneider bilden den Vorstand des Vereins Cölbe – Dhye. Das Foto zeigt die Landschaft rund um das aufgegebene ursprüngliche Dorf Dhye  im Distrikt Mustang in Nepal.Foto: Götz Schaub Kommunale Klimapartnerschaften

Solidarität mit Klimawandel-Opfern

Nachdem die von Bürgermeister Volker Carle angeregte Klimapartnerschaft der Gemeinde Cölbe mit dem Ort Dhye in Nepal von Cölber Seite politisch abgelehnt worden war, gründete sich Mitte November ein Verein. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Welche Schwerpunkte beinhalten die künftigen Entscheidungen zur Entwicklung der Gemeinde Cölbe? Der Bürgermeister bringt die Idee einer Gemeinwohl-Ökonomie ins Spiel. Idee: Gemeinwohl-Gemeinde

Bewusst mit Nachhaltigkeit zum Erfolg

Nach drei Jahren seiner dritten Amtszeit kann Cölbes Bürgermeister Volker Carle vermelden, dass sich die Einnahmen aus der Gewerbesteuer seit seinem Amtsantritt 2001 nun verachtfacht haben. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Stephan Jürgens-Jahnert und Else Jahnert vor dem Ginkgo-Baum. Er ist Teil der Grundidee, auf dem Friedhof eine ökologische Vielfalt zu entwickeln. Dazu gehört auch die Zaubernuss (kleines Foto im Vordergrund), die im Winter blühen wird.Fotos: Götz Schaub Pflanzaktion

Naturschätze als besondere Blickfänge

Auf dem Treisbacher Friedhof wurden zuletzt einige Bäume gepflanzt. Nichts besonderes? Nun, doch. Zum einen wurden sie auf Privatinitiative gepflanzt, zum anderen sind es ganz besondere Arten. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Etwa 110 Teilnehmer waren in die Cölbe Gemeindehalle gekommen. Kleines Foto: Karsten Henrich von der der Werbeagentur „Provinzglück“ aus Gladenbach verteilte „Jelly Belly Beans“ als Beispiel dafür, dass ein gutes Produkt allein noch nicht zum Erfolg führt. Erst nach der Erfindung ekliger Geschmacksrichtungen wurden die Geleebohnen zum Verkaufsschlager.Fotos: Schubert Marketing für Bauern

Wie Popel-Bohnen zum Verkaufsschlager werden

Wie kann man die eigenen Produkte besser vermarkten und eventuell neue Einkommensquellen erschließen? Dieser Leitfrage gingen die Referenten bei einer Veranstaltung für Landwirte und Verbraucher nach. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Für den Oberrospher Museumsverein laden Brigitte Stuhl (von links), Gudrun Hainer und Elfriede Hahn zur Krippenausstellung in der Museumsscheune ein. Dort sind Krippen aus aller Welt zu sehen, wie dieses farbenprächtige Exemplar aus Bolivien (Foto links). Zum Programm an den ersten drei Adventswochenenden gehört auch eine Schau mit nostalgischen Spielzeugen – unter anderem ist dieser Elefant auf Rollen zu sehen (Foto unten). Fotos: Philipp Lauer Krippenausstellung

Begegnungen mit Jesuskind und Elefant

Von Bolivien bis Polen, von Russland bis Oberrosphe: Mehr als 70 Krippen, Bilder und Einzelfiguren zeigen, wie die Weihnacht in der Welt gesehen wird. All dies im Ambiente einer gut 300 Jahre alten Scheune. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Krippenausstellung in OberrospheGalerie   

1 2 3 4 ... 215

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik