Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Zwölf Siegerfotos – zwölf Geschichten

Blende 2014: Christoph Zintl sichert sich Gesamtsieg Zwölf Siegerfotos – zwölf Geschichten

Zehn Fotografen aus dem Landkreis haben die zwölf Siegerfotos eingereicht. Das sind die Gewinner des diesjährigen Blende-Fotowettbewerbs.

Voriger Artikel
Freude über Ausgleich, Kritik am Land
Nächster Artikel
Vaupel wirbt für seinen letzten Haushalt

Mit „Strohgewitter“ hat Sabrina Hilmer den zweiten Platz in der Kategorie „Deutschlandreise – Eine Liebeserklärung“ belegt.

Quelle: Sabrina Hilmer

Marburg. Ein wenig müde, aber vor allem stolz waren die Jurymitglieder, nachdem die Entscheidung gefallen war: Müde, wegen der 650 Wettbewerbsbilder, die es zu beurteilen galt, und stolz auf die vielen talentierten Hobbyfotografen des Landkreises.

1. Platz: Aljosha Brack, „Märchenwald“, Kategorie: „Deutschlandreise – Eine Liebeserklärung“

Zur Bildergalerie

Zehn von ihnen haben es mit ihren Bildern auf die Siegertreppchen der verschiedenen Kategorien geschafft. Zwölf Bilder, zehn Fotografen? Auch in diesem Jahr gibt es zwei Teilnehmer, die mit doppelter Platzierung aus der Blende hervorgehen. Christoph Zintl und Aljosha Brack. Zintls Bild „Nele“ überzeugte die Jury sofort. Er sicherte sich mit der Fotografie den Gesamtsieg des Wettbewerbes.

Zwölf Bilder, so unterschiedlich, wie die Geschichten, die sie erzählen. Neugierig machen sie alle: Auf die Personen hinter der Linse und die Umstände, in denen die Fotos entstanden sind. Mehr dazu gibt es in den kommenden Wochen in den Porträts der Gewinner, die an dieser Stelle veröffentlicht werden, zu lesen. Es bleibt also spannend ...

Die Gewinner:

Kategorie: „Schwarzweiß“

  • 1. Platz: Christoph Zintl, „Nele“ (Gesamtsieg)
  • 2. Platz: Nicolas Saracchini, „Wo gehen die Leute hin, wenn es regnet?“
  • 3. Platz: Anni Röhrkohl, „Ausgewogene Erhabenheit“

Kategorie: „Der Teufel steckt im Detail“

  • 1. Platz: Christoph Zintl, „Kreuzspinne“
  • 2. Platz: Werner Liese, „Heidelibelle am Teich“
  • 3. Platz: Ingrid Martini, „Lange Giraffenzunge“

Kategorie: „Deutschlandreise – Eine Liebeserklärung“

  • 1. Platz: Aljosha Brach, „Märchenwald
  • 2. Platz: Sabrina Hilmer, „Strohgewitter“
  • 3. Platz: Jonas Hühn, „Bloody Scrub“

Jugendkategorie „Guten Appetit“

  • 1. Platz: Jannis Thurn, „Wir fressen uns schon durch!“
  • 2. Platz: Clara Wellingerhof, „Enjoy“
  • 3. Platz: Aljosha Brack, „Glühende Nascherein“

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr