Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Überfälle in einer Nacht

Räuber gesucht Zwei Überfälle in einer Nacht

In der Nacht zu Sonntag haben sich in Marburg gleich zwei Raubüberfälle ereignet.

Voriger Artikel
Studenten wohnen gern in Dilschhausen
Nächster Artikel
Prügel nach Faschingsfeier

Marburg. Während ein 29-jähriger Mann beim Auto auf einem Parkplatz in der Siemensstraße auf seine Freunde wartete, wurde er Opfer eines Raubes. Mehrere Männer tauchten gegen 3.30 Uhr auf und forderten Geld und Handy. Als der Angesprochene sich weigerte, schlugen und traten die Täter zu. Als ihr Opfer am Boden lag, zogen sie ihm das ­iPhone aus der Tasche und flüchteten.

Der Ausgeraubte informierte seine Freunde und sie suchten die Umgebung ab. Dabei ­liefen ihnen zwei der Räuber über den Weg.Die weitere Flucht zumindest eines Täters verhinderte die Gruppe durch Beinstellen. Diesen 20-jährigen Mann übergab sie dann der Polizei. Eine Beschreibung weiterer Beteiligter war dem deutlich alkoholisierten Opfer nicht möglich.

Der zweite Überfall ereignete sich um 5 Uhr vor dem Haus Gutenbergstraße 5. Ein 19-Jähriger sah sich plötzlich zwei Männern gegenüber, die ihn mit einem Taschenmesser bedrohten sowie Geld und Handy forderten. Der 19-Jährige trat dem Angreifer das Messer aus der Hand, wandte sich weiterhin den Tätern zu und trieb sie so in die Flucht. Die Fahndung nach den Männern läuft. Beide sind zwischen 18 und 20 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und mit dunklen Jacken beziehungsweise Kapuzenshirt bekleidet.

  • Zeugen melden sich bitte bei der Kripo Marburg, Telefon 06421/4060.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr