Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Zur Eröffnung „Cyrano“-Premiere

Theatersommer Zur Eröffnung „Cyrano“-Premiere

Das Hessische Landestheater startete am Freitagabend mit der ausverkauften Premiere des ebenso romantischen wie komödiantischen Versdramas „Cyrano de Bergerac“ auf dem Marburger Markplatz in den sechsten Theatersommer in der Intendanz von Matthias Faltz.

Voriger Artikel
"Steekloppper" seit 25 Jahren dabei
Nächster Artikel
Ein kostspieliger „Blick über den Tellerrand“

Marburgs sechster Theatersommer startete am Freitagabend mit der Premiere Cyrano de Bergerac.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Auf der schrägen Bühnenrampe vor der Kulisse des  Historischen Rathauses wird gekämpft, geliebt und getrauert. Der Autor Edmond Rostand hat für sein Drama offensichtlich Anleihen  bei Alexandre Dumas‘ „Die drei Musketiere“ und bei großen Liebestragödien wie „Romeo und Julia“ genommen.

Regisseur Jens Kerbel setzt das Open-Air-Spektakel in seiner ersten Arbeit am Landestheater temporeich mit elf Darstellern und sechs Statisten in Szene. Herausragend spielt Daniel Sempf den klugen, witzigen Haudegen Cyrano, der mit einer riesigen Nase gestraft ist und   dessen große Liebe zu Roxane tragisch endet.

Ausführlicher Bericht in der Montagausgabe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr