Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Zensus 2011: Befragungen laufen an

Zensus 2011 Zensus 2011: Befragungen laufen an

Wie viele Schulen und Wohnungen brauchen wir in der Zukunft? Und wie viele Menschen erreichen in den nächsten Jahren das Rentenalter? Das sind nur einige der Fragen, auf die der „Zensus 2011“ Antworten bringen soll.

Voriger Artikel
Projekt bringt Schulschwänzer zurück auf die Schulbank
Nächster Artikel
Schwere Vorwürfe gegen Marburger Klinik-Ärzte

Der Zensus 2011 steht an: Landrat Robert Fischbach (von links), Bianka Möller und Berthold Müller, Abteilungsleiter beim Hessischen Statistischen Landesamt, informierten über den Stand der Vorbereitungen und den Ablauf im Landkreis.

Quelle: Götz Schaub

Marburg. 20.700 zufällig ausgewählte Bürger im Landkreis Marburg-Biedenkopf sind ab 10. Mai dazu aufgefordert, Fragen zu ihrer Haushaltssituation zu beantworten. Sie erhalten dieser Tage entsprechende Informationen. Zur Befragung stehen im Landkreis 300 gesondert geschulte Interviewer bereit, die damit begonnen haben, erste Termine abzusprechen.

Die Ergebnisse werden in den Zensus 2011 anonymisiert einfließen. Über den Zensus sollen Daten ermittelt werden, welche die Basis für Planungen, Entscheidungen und Investitionen in der Zukunft bilden. Weltweit beteiligen sich mehr als 200 Staaten daran, unter anderem die Europäische Union. Bis zu zehn Prozent der Bürger in Deutschland werden bei Haushaltsbefragungen um Auskunft gebeten. In Hessen sind dies rund 733.000 Menschen.

Die Erkenntnisse des Zensus 2011 werden allen Bürgern bereitgestellt. Erste Ergebnisse sollen im November 2012, weitere ab Mai 2013 vorliegen.
Weitere Infos gibt es im Internet unter www.zensus2011.de beim Land Hessen unter Telefon 0611 / 75 20 11 oder beim Landkreis Marburg-Biedenkopf unter Telefon 0 64 21 / 405 1472 oder 405 14 48.

von Götz Schaub

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr