Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Mit meinen Augen

Zauberhafte Augenblicke in der Dämmerung

Still und verlassen scheint Weidenhausen im Licht der Dämmerung zu schlafen. Die letzten Sonnenstrahlen des Tages tauchen die Fachwerkhäuser und die gepflasterten Straßen in ein sanftes, ungewöhnliches Licht.
Für die Fotoserie „Mit meinen Augen“ teilen OP-Leser per Mail an 150@op-marburg.de ihren Blickwinkel auf die schönsten Orte im Landkreis mit Ihnen. Foto: Thomas Dimroth

Für die Fotoserie „Mit meinen Augen“ teilen OP-Leser per Mail an 150@op-marburg.de ihren Blickwinkel auf die schönsten Orte im Landkreis mit Ihnen.

© Thomas Dimroth

Marburg. Thomas Dimroth hat diesen magischen Moment in dem Marburger Stadtteil für die Ewigkeit festgehalten.

„Damals war Weidenhausen für uns Kinder vom Ortenberg ein besonderer Ort. Es gab noch viele kleine Handwerksbetriebe, wir waren mit der Grundschulklasse bei einem richtigen Hufschmied und in einer kleinen Backstube“, erinnert sich der gebürtige Marburger gerne zurück. Mittlerweile lebt Dimroth selbst in Weidenhausen und genießt den „Charme der wundervollen, alten Dorfstrasse“.

Neben der historischen Oberstadt ist Weidenhausen übrigens der älteste Siedlungsbereich in Marburg. Der gesamte Stadtteil versprüht eine besondere Atmosphäre. Da würde es nicht verwundern – gerade bei diesem Foto –, wenn im nächsten Moment eine Postkutsche über das Pflaster preschen würde

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Weidenhausen 1235. Es war ursprünglich ein kleines, eigenständiges Dorf. Irgendwann wuchs es jedoch mit der nahen Stadt Marburg zusammen. Noch heute besteht das Zentrum von Weidenhausen hauptsächlich aus zwei Reihen dicht gedrängter Fachwerkhäuser, die zu großen Teilen mit liebevollen, detaillierten Schnitzereien und Verzierungen ausgestaltet sind. Überall in Weidenhausen finden sich schmale Gassen, versteckte Gärten und gemütliche Höfe. Diese ruhigen Innenhöfe und Gärten machen das Weidenhäuser Höfefest jedes Jahr im Spätsommer zu einem besonderen Erlebnis in einzigartiger Atmosphäre.

Zeigen auch Sie uns die schönsten Orte im Landkreis Marburg-Biedenkopf aus Ihrer Sicht und teilen Sie ihre Augenblicke mit den OP-Lesern. Senden Sie uns Ihr Foto an 150@op-marburg.de. In Zusammenarbeit mit dem Media Markt Marburg gibt es tolle Preise zu gewinnen, die unter den Fotografen aller veröffentlichten Fotos verlost werden.
 

von Patricia Grähling


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Mit meinen Augen – Zauberhafte Augenblicke in der Dämmerung – op-marburg.de