Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Zahlreiche Einbrüche am Wochenende

Mutmaßlicher Täter gefasst Zahlreiche Einbrüche am Wochenende

Zahlreiche Einbrüche im Stadtgebiet Marburg registrierte die Polizei am vergangenen Wochenende. In einem Fall gelang die Festnahme eines mutmaßlichen Täters.

Voriger Artikel
Personal mit Messer bedroht
Nächster Artikel
Neu-Studenten loben Lage und Image

Eine Reihe von Wohnungseinbrüchen in Marburg hielt am Wochenende die Polizei in Atem.

Quelle: Archivfoto

Marburg. In der Gerhard-Hauptmann-Straße machte sich ein Unbekannter am Freitag, 1. April, zwischen 6.45 und 22 Uhr gleich an zwei Wohnhäusern zu schaffen. An einem Gebäude verhinderte die gut gesicherte Terrassentür das Vordringen ins Innere. Mehr Erfolg hatte der Täter in einem Haus in unmittelbarer Nähe. Er verschaffte sich über ein Fenster gewaltsam Zugang und stahl mehrere Silbermünzen sowie eine Bank- und EC-Karte.

Zwischen Samstag, 2. April, 12 Uhr und Sonntag, 3. April, 13.45 Uhr suchten Diebe zweimal erfolgreich nach Beute. Aus einem Kindergarten in der Zeppelinstraße stahlen die Unbekannten Bargeld sowie einen Laptop. Bei einer Firma in der Stefan-Niderehe-Straße ging im gleichen Tatzeitraum durch einen Steinwurf eine Scheibe zu Bruch. Anschließend brachen die Einbrecher einen Getränkeautomaten sowie einen Tresor auf.

Am Sonntagvormittag, 3. April, kam es zwischen 11.30 Uhr und 11.45 Uhr zu einem Einbruch in eine Firma in der Gisselberger Straße. Eine Zeugin bemerkte einen 1,75 bis 1,80 Meter großen Mann mit Glatze, der fluchtartig das Gelände verließ. Ob der Unbekannte Beute machte, wird derzeit ermittelt. Am Nachmittag um 16 Uhr schreckte Scheibenklirren die Bewohner eines Hauses im Wilhelm-Raabe-Weg auf. Der Täter ging nicht weiter vor und flüchtete unerkannt.

Gegen 16.30 Uhr gelang der Polizei dann in einem Einfamilienhaus der Gottfried-Keller-Straße die Festnahme eines Tatverdächtigen. Ein Nachbar hörte das Bersten einer Scheibe, sah die mit einer Gehwegplatte gewaltsam geöffnete Kellertür und alarmierte sofort die Polizei. Die Fahnder umstellten das Gebäude und nahmen kurz danach einen polizeibekannten Mann in der Wohnung vorläufig fest.

Die Beamten stellten dabei diverse Gegenstände sicher, die aus weiteren Einbrüchen stammen dürften. Der 46-Jährige aus dem Landkreis wurde nach den polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Marburg auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittler prüfen jetzt, ob der Festgenommene mit den registrierten Taten am Wochenende und weiteren, zurückliegenden Taten in Verbindung steht.

  • Zeugen, denen bezüglich der Vorfälle am Wochenende verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, setzen sich bitte mit der Kripo Marburg, Telefon 0 64 21 / 40 60, in Verbindung.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr