Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Yanis Varoufakis kommt nach Marburg

Griechischer Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis kommt nach Marburg

Politiker, Provokateur, Professor: Bald wird Yanis Varoufakis im Technologie- und Tagungszentrum in Marburg einen öffentlichen Vortrag halten.

 

Voriger Artikel
Guter Lachs geht immer
Nächster Artikel
Christdemokraten wollen die Koalition spalten

Yanis Varoufakis kommt nach Marburg.

Quelle: Archiv/dpa

Marburg. Nach Marburg eingeladen hat ihn die Bundestagsfraktion Die Linke. Das Thema seines Vortrags am Donnerstag, 11. Februar, ab 20 Uhr stehe noch nicht fest, hieß es.

Egal welches Thema Yanis Varoufakis anschneidet, er polarisiert. Der scharfsinnige Ökonom und Marxist hat bereits als Regierungsverantwortlicher kein Blatt vor den Mund genommen. Der 55-jährige Wirtschaftswissenschaftler war bis Juli 2015 Finanzminister unter Regierungschef Alexis Tsipras von der linken Syriza-Partei.

Bei der jüngsten Parlamentswahl in Griechenland im September wurde er als Abgeordneter mit den meisten Stimmen ins Parlament gewählt.

Ende Mai war bereits der griechische Außenminister nach Marburg gekommen: Professor Nikos Kotzias hatte im Gegensatz zu Varoufakis einen Bezug zu Marburg, denn denn Kotzias hatte in den 90ern an der Philipps-Universität Politikwissenschaft gelehrt.

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr