Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Wurde Breivik in Wetzlar kontrolliert?

Medienbericht Wurde Breivik in Wetzlar kontrolliert?

Der rechtsextreme norwegische Terrorist Anders Behring Breivik soll laut einem Fernsehbericht wenige Monate vor den Anschlägen von Oslo und Utøya mit Waffenteilen im Auto in Hessen in eine Polizeikontrolle geraten sein.

Voriger Artikel
Ein gewinnbringender Verzicht
Nächster Artikel
Mädchen im Zug belästigt

Der Massenmörder Anders Behring Breivik während seiner Anhörung in Oslo.

Quelle: Lise Aserud

Wetzlar. In der Arte-Dokumentation „Waffen für den Terror“ des Journalisten Daniel Harrich, die am Dienstag ausgestrahlt worden war, heißt es: „Im Vorfeld seiner Taten soll Breivik im hessischen Wetzlar auf dem Rückweg aus einem südosteuropäischen Land kontrolliert worden sein. Mit Waffenteilen und Munition im Fahrzeug. Der spätere Massenmörder darf weiterfahren.“

Laut der Dokumentation sollte das Bundeskriminalamt die norwegischen Behörden benachrichtigen. Offenbar sei die Information jedoch nie in Oslo angekommen. Gegenüber Harrich wollte das Bundeskriminalamt dazu keine Auskünfte erteilen. Der Sender FFH berichtete indessen, nach Angaben des hessischen Landeskriminalamtes habe es keine entsprechende Kontrolle gegeben.

Der Terrorist Breivik hatte am 22. Juli 2011 auf der Insel Utøya 69 überwiegend junge Menschen erschossen. Eine zuvor im etwa 40 Kilometer entfernten Oslo gezündete Autobombe sollte die Polizei ablenken. Acht Menschen starben dort. Breivik wurde 2012 wegen Mordes an 77 Menschen zu 21 Jahren Haft verurteilt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr