Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service
Blick auf Marburgs kleinsten Stadtteil Dilschhausen. Links sind zwei Neubauten zu sehen. Foto: Thorsten Richter Marburgs Stadtteile: Dilschhausen (Teil 7 von 18)

Studenten wohnen gern in Dilschhausen

Wer „Natur pur“ liebt, wie es Ortsvorsteher Hermann Heck beschreibt, der wird sich im kleinsten Marburger Stadtteil wohlfühlen. Er wohnt zugleich auch am weitesten vom Stadtzentrum entfernt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Marburgs Stadtteile (Sonderseite)

Ockershausen: Ein Dorf mit Zuwachs

Ockershausen ist ein lebendiger Stadtteil mitten in Marburg, der gleichzeitig auch noch eine dörfliche Struktur aufweist. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Idyllisch gelegen, ist Dagobertshausen bei allen Veränderungen ein Hort der Ruhe, betonen Ortsvorsteher August Scherer und Carlo Schroeder vom Bürgerverein. Marburgs Stadtteile: Dagobertshausen (Teil 6 von 18)

Die Mehrheit findet die Veränderungen gut

Dagobertshausen hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert – Kulturscheune und eine Gaststätte entstanden neu, die Reitanlage soll im Lauf des Jahres eingeweiht werden. Geschichte und Zukunft, Sorgen und Wünsche: Was passiert in Dagobertshausen? Wie leben die Dagobertshäuser? mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Marburgs Stadtteile: Ginseldorf (Teil 5 von 18) Pioniere prägen Zukunfts-Dorf
Marburgs Stadtteile: Cyriaxweimar (Teil 3 von 18) Früher tanzten hier die Irrlichter
Marburgs Stadtteile: Cappel (Teil 2 von 18) Cappel: Das glückliche Dorf am Rande der Stadt
Marburgs Stadtteile: Moischt (Teil 1 von 18) Höhenflug mit Studenten und Top-Firma

Der Blick auf Wehrda von oben zeigt, dass ein Großteil der Fläche aus Wald besteht. Marburgs Stadtteile: Wehrda (Teil 4 von 18)

Einst Dorf, jetzt Wohn- und Gewerbeort

Wehrda war ursprünglich ein Bauerndorf, das Anfang des 20. Jahrhunderts knapp 900 Einwohner zählte. Heute wohnt dort etwa ein Zehntel der Marburger – ähnlich wie in Cappel am anderen Ende der Stadt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Der erste in Marburg zugelassene Lastkraftwagen wurde von  einem Ginseldorfer gefahren: Lorenz Stey, der Vater des  76-jährigen Clemens Stey, sitzt ab 1928 für die Firma Kaiser und Roth am Steuer. Marburgs Stadtteile: Ginseldorf (Teil 5 von 18)

Pioniere prägen Zukunfts-Dorf

In Ginseldorf reifen Überlegungen, am bundesweiten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilzunehmen. 2005 reichte es zu Rang zwei – jetzt erhofft man sich einen Geldsegen um das Bürgerhaus aufzuhübschen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Der Stadtteil Cyriaxweimar von oben (großes Foto). Ursula Niebergall präsentierte bei der Zaungucker“-Aktion ihren Garten (kleines Bild). Marburgs Stadtteile: Cyriaxweimar (Teil 3 von 18)

Früher tanzten hier die Irrlichter

Cyriaxweimar feierte vor sechs Jahren das 750-jährige Bestehen. Auch einige Jahre nach dem Jubiläum ist richtig was los in dem Marburger Stadtteil. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Marburgs Stadtteile: Wehrda (Teil 4 von 18) Einst Dorf, jetzt Wohn- und Gewerbeort
Marburgs Stadtteile: Ginseldorf (Teil 5 von 18) Pioniere prägen Zukunfts-Dorf
Marburgs Stadtteile: Cyriaxweimar (Teil 3 von 18) Früher tanzten hier die Irrlichter
Marburgs Stadtteile: Cappel (Teil 2 von 18) Cappel: Das glückliche Dorf am Rande der Stadt

Marburgs Stadtteile: Cappel (Teil 2 von 18)

Cappel: Das glückliche Dorf am Rande der Stadt

Weitgehend sorgenfrei feiern die Cappeler in diesem Jahr die 875. Wiederkehr der ersten urkundlichen Erwähnung. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Nichts geht mehr: Der Marburger Stadtteil Moischt zählt rund 1200 Einwohner – Grundstücke für Neubauten sind kaum noch vorhanden, sagt Ortsvorsteher Horst Mania. Marburgs Stadtteile: Moischt (Teil 1 von 18)

Höhenflug mit Studenten und Top-Firma

Moischt im Südosten Marburgs hat sich zu einer Hochburg für Studenten-wohnungen entwickelt. Doch plagen Zugezogene und Alteingesessene die gleichen Sorgen: Die gekappte Bus-Anbindung und das lahme Internet. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Marburgs Stadtteile: Wehrda (Teil 4 von 18) Einst Dorf, jetzt Wohn- und Gewerbeort
Marburgs Stadtteile: Ginseldorf (Teil 5 von 18) Pioniere prägen Zukunfts-Dorf
Marburgs Stadtteile: Cyriaxweimar (Teil 3 von 18) Früher tanzten hier die Irrlichter
Marburgs Stadtteile: Cappel (Teil 2 von 18) Cappel: Das glückliche Dorf am Rande der Stadt

1 2

150 Jahre OP




Geburtstagsgewinnspiel




Jubiläumsangebot




Sport-Tabellen




Spielerkader




Wanderserie 2016




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mehr als 300 Gläser Kürbismarmelade - in drei Sorten - haben die fleißigen Helfer des Obst- und Gartenbauvereins Bellnhausen eingekocht. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Kürbismarmelade: Ein vegetarisches Schlachtfest

Sie haben geschnibbelt, gekocht und auch gebastelt. Nun hoffen die fleißigen „Küchenfeen“ des Obst- und Gartenbauvereins Bellnhausen auf tolles Wetter und guten Besucherzuspruch während ihres Kürbismarktes. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik