Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Winterzauber in der Waldorfschule

„Prinzessin Schneeflöckchen“ Winterzauber in der Waldorfschule

Während in Marburg langsam der Sommer Einzug hält, verwandelte sich die Aula der Waldorfschule noch einmal in ein weißes Winterwunderland.

Voriger Artikel
Erste Hilfe für das Herz
Nächster Artikel
2000 Euro für den neuen Bauerngarten

Schlussszene aus der Ballettaufführung in der Waldorfschule: Prinz Sonnenschein (von links) schließt Frieden mit König Winter und nimmt Prinzessin Schneeflöckchen mit in sein Reich.

Quelle: Rike Werner

Marburg. „Das Märchen 
,Prinzessin Schneeflöckchen‘ ist eine schöne Geschichte, über den Übergang vom Winter zum Frühling“, sagte Margot Maria Dalir, die Inhaberin des gleichnamigen Ballettstudios. Gemeinsam mit ihren 80 Schülern im Alter von 4 bis 25 Jahren und vielen Helfern sorgte sie für eine gelungene Vorstellung in der Freien Waldorfschule Marburg.

Die größte Herausforderung 
habe darin bestanden, alle 
 Schüler für eine gemeinsame Probe zusammenzubekommen, erzählte Dalir. Da die Ballettschule Unterrichtsangebote in Moischt, Langendorf, Stadtallendorf und Gladenbach habe, würden sich die Schüler untereinander teils gar nicht kennen, erklärte sie. Gerade mal zwei Proben hätten alle Schüler zusammen absolviert.

Die Vorfreude vor der Vorstellung war groß, vor allem bei den Schülern selbst. „Wir haben sehr viel geprobt, es macht aber auch Spaß“, sagte Emilie Burk. Sie spielte die erste Hauptrolle. 
 „Die Aufregung ist jedes Mal groß, aber im Endeffekt klappt es“, berichtete die Schülerin.

Das Märchen erzählt die 
Geschichte der tanzvergnügten Prinzessin Schneeflöckchen, die von dem strengen König Winter in seinem Schloss gefangen gehalten wird, bis der junge Prinz Sonnenschein sie mit in sein grünes Tal nimmt und mit 
König Winter Frieden schließt. Eine Waldorfkindergärtnerin habe ihr vor Jahren das Märchen zukommen lassen, mit der Bitte es einmal aufzuführen, erklärte Dalir.

von Rike Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr