Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Wilfried ist AfD, Winfried bleibt bei der CDU

Winfried Kissel klagt über Verwechslungen Wilfried ist AfD, Winfried bleibt bei der CDU

Wer den Vornamen Wilfried oder Winfried trägt, hat‘s nicht leicht. Da die Konsonanten L und N gern weggenuschelt werden, wird aus Wilfried häufig ein Winfried und aus Winfried ein Wilfried. Wilfried Carle, Ex-Bürgermeister von Münchhausen, weiß ein Lied davon zu singen.

Voriger Artikel
Gemeinsames Ziel: neue Wirtschaftsförderung
Nächster Artikel
30 Minuten Zeit für den Bürgerdialog

Winfried Kissel will sich nicht mit der AFD in Verbindung gebracht sheen.

Quelle: Archiv

Marburg. Nun hat es einen Winfried erwischt. Winfried Kissel sitzt seit Jahren für die CDU im Stadtparlament und im Ginseldorfer Ortsbeirat. Er wird nun mit Wilfried Kissel aus Michelbach verwechselt, der für die AfD kandidierte. Für ihn eine Pein. Er bekomme Anrufe, was er bei der AfD wolle. Seine Frau, seine Kinder würden angesprochen.

Selbst eine Grünen-Kollegin aus dem Stadtparlament sei am CDU-Stand freudig auf ihn zugelaufen mit den Worten: „Schön, dass Du weiter in der CDU bist.“ Da werde er auch bleiben, denn mit AfD-Gedankengut habe er nichts am Hut, sagte Winfried Kissel der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr