Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Wieder Einbrecher „Am Richtsberg 88“

Polizeimeldung Wieder Einbrecher „Am Richtsberg 88“

Zwischen Donnerstag, 18., und Mittwoch, 24. August versuchten Unbekannte in das nach wie vor leer stehende Hochhaus am Richtsberg 88 einzubrechen.

Voriger Artikel
Netzwerkerin für die Rechte von Frauen
Nächster Artikel
Auf sicherem Weg in die Schule
Quelle: Björn Wisker

Marburg. Die Einbrecher zerschlugen nach Mitteilung der Polizei vom Donnerstag eine Fensterscheibe und drückten eine Jalousie gewaltsam hoch, hebelten am Schloss einer Nebeneingangstür herum und manipulierten zusätzlich an Türscharnieren.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Einbruchs. „Selbst wenn das Eindringen nicht einen Diebstahl zum Ziel hatte, bleiben immer noch Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung übrig“, teilte Polizeisprecher Martin Ahlich mit.

Das Hochhaus war in den vergangenen Monaten mehrfach Ziel von Einbrüchen und Einbruchsversuchen. Seit einem Brand vor gut zwei Jahren steht es leer.

Nach bestätigten Recherchen der OP hat die Allianz-Versicherung inzwischen einen Millionen­betrag an das Studentenwerk überwiesen, hält aber eine Restsumme noch zurück, bis das Studentenwerk über Sanierung oder Abriss des Gebäudes entschieden hat. Bislang gibt es noch keine endgültige Festlegung, wie es mit dem Richtsberg 88 weitergeht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr