Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Weinbach bleibt länger im Amt

Nachfolgerin für Stadträtin gesucht Weinbach bleibt länger im Amt

Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach (SPD), die bereits im Juli vergangenen Jahres erklärt hatte, nach Ende ihrer Amtszeit nicht mehr weitermachen zu wollen, bleibt nun doch noch länger im Rathaus.

Voriger Artikel
Paradies-Strand an der Lahn
Nächster Artikel
Fünf Menschen aus dem Kreis an Ehec erkrankt

Offiziell endet die Amtszeit von SPD-Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach zum Ende des Monats. Eine Nachfolgerin ist bislang jedoch noch nicht gefunden worden.

Quelle: Archivfoto

Marburg. Ihre Amtszeit endet formal am 30. Juni. Nach Paragraf 41 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) muss sie aber bis zu drei Monate im Amt bleiben, bis ein Nachfolger das Amt antritt.

Die SPD hat noch keinen Nachfolger benannt, will aber auf jeden Fall wieder eine Frau aufstellen. Da nun ein eigens gegründeter parlamentarischer Wahlausschuss das Verfahren vorbereiten soll, ist erst nach der Sommerpause mit einer Neuwahl zu rechnen.

Dieser Ausschuss hat sich noch nicht konstituiert. Die CDU kritisiert, dass dadurch unnötig Zeit vergehe, und der bisherige Wahlvorbereitungsausschuss schon die Stelle hätte ausschreiben können. Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) erklärte, Ziel sei, im August die Nachfolgerin für das Amt der Stadträtin zu wählen.

von Anna Ntemiris

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits am Freitagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr