Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Weihnachtsbaum gestohlen - nur die Kugeln bleiben zurück

Friedrichsplatz Weihnachtsbaum gestohlen - nur die Kugeln bleiben zurück

Hans-Jürgen Gremm ist wütend, aber vor allem traurig. „Seit mehr als zehn Jahren stellen mein Freund Christoph Kähler und ich auf dem Friedrichsplatz einen Weihnachtsbaum auf, um einer Nachbarin, die im Rollstuhl sitzt, aber auch allen anderen Anwohnern eine Freude zu machen“, sagt er.

Voriger Artikel
Originelle Krippen aus aller Welt
Nächster Artikel
Kritik an Einladung von Imam

Petra Passaro (links) und Erika Runge schmückten den Weihnachtsbaum mit roten Kugeln.

Quelle: privat

Marburg. Und dann das. Am Donnerstagmorgen trauten Gremm und Kähler ihren Augen nicht: Der am vergangenen Wochenende aufgestellte Baum war über Nacht verschwunden. Die roten Christbaumkugeln, mit denen Petra Passaro und Gremms Ehefrau Erika Runge die Tanne geschmückt hatten, lagen auf dem Rasen.

Wer den Baum entfernt hat? Gremm weiß es nicht, berichtet aber von einem Vorfall am Mittwochabend. Kähler habe­ da beschwichtigend auf eine obdachlose Frau eingeredet, die Anwohnern des Friedrichsplatzes bekannt ist. Diese habe­ sich mächtig aufgeregt über den Weihnachtsbaum. Dieser könne schließlich in Brand geraten. „Um dies zu unterstreichen, hat die Frau Wasser in die Marmeladengläser geschüttet, um die Teelichter darin zu löschen“, sagt Gremm. Jetzt hoffen er und Kähler, dass sich der Baum vielleicht doch noch wiederfindet, weil der unbekannte Dieb ihn vielleicht in einem der umliegenden Grundstücke entsorgt hat.

von Michael Arndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Südviertel
Bei der abendlichen Kälte waren die vom Ortsbeirat ausgeschenkten Heißgetränke und die Plätze in der Nähe des aufgestellten Feuerkorbs sehr begehrt.

Einen ungewöhnlichen Ort für die nach den Worten von Ortsvorsteherin Antje Tietz „letzte Sitzung 2016“ wählte der Ortsbeirat Südviertel am Montag am Friedrichsplatz.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr