Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Weg in die Oberstadt an Heiligabend erschwert

Aufzüge stehen still Weg in die Oberstadt an Heiligabend erschwert

Der Oberstadtaufzug und die Aufzüge am Parkhaus Pilgrimstein werden am Heiligen Abend um 16 Uhr abgeschaltet. Das Parkhaus Pilgrimstein schließt um 16 Uhr. Wie in den Vorjahren fällt damit, etwa für Kirchenbesucher, die Möglichkeit aus, bequem vom Tal in die Oberstadt zu gelangen.

Voriger Artikel
Jugendlicher wird mit Messer verletzt
Nächster Artikel
Bescherung in der Uni-Kinderklinik

Der Oberstadtaufzug wird am Donnerstag ab 16 Uhr genauso wie die Aufzüge im Parkhaus Pilgrimstein still stehen.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Birgit Stey, Geschäftsführerin der Stadtwerke Consult, die Parkhaus und Aufzug betreiben, bestätigte diesen Sachverhalt, den die CDU-Stadtverordnete Anni Röhrkohl aufgrund einer kleinen Anfrage erfahren hatte. „Wir handhaben das so wie in den vergangenen Jahren auch“, sagte Stey.

Voraussetzung für den Betrieb der Aufzüge sei, dass bei Betriebsstörungen schnell reagiert werden kann. Das sei nur möglich, wenn ein Mitarbeiter im Parkhaus Dienst tue. „Wir wollen unseren Mitarbeitern aber ermöglichen, mit ihren Familien Weihnachten zu feiern“, sagte Stey. Am ersten Weihnachtsfeiertag ist der Oberstadtaufzug ab 6.30 Uhr wieder in Betrieb, das Parkhaus ab 6 Uhr geöffnet.

Anni Röhrkohl hat wenig Verständnis für diese Maßnahme: Die Inkaufnahme von Nachteilen für Kirchgänger, aber auch für Gehbehinderte und Blinde, sei „nicht verständlich für eine Stadt, die sich freundlich, weltoffen und bürgernah gibt und wenn es in den Reden passt, sich auf die Heilige Elisabeth beruft“.

von Till Conrad

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr