Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wasserleitung friert ein

Mietstreit am Rabenstein Wasserleitung friert ein

Im Mietstreit am Rabenstein zeigen sich Folgen der Abrissarbeiten im Erdgeschoss des Hauses. Wie Mieter Bernhard Longinus mitteilt, fließt seit Freitagmorgen in manchen Räumen kein Wasser mehr.

Voriger Artikel
Etliche Tücken zum Schulstart
Nächster Artikel
2017 steht im Zeichen der Hoffnung

Der Mietstreit am Rabenstein spitzt sich weiter zu. Nachdem der Vermieter in der Woche vor Weihnachten das Haus eines Mieters komplett einrüsten ließ, fließt dort seit Freitagmorgen in manchen Räumen nun auch kein Wasser mehr.

Quelle: Philipp Lauer

Marburg.  „Das macht die Wohnung unbewohnbar“, sagt Longinus. Ein Installateur habe seine Vermutung bestätigt, die Wasserleitung verlaufe durch das Erdgeschoss und sei eingefroren. Dort hatte der Vermieter, ein Immobilieninvestor aus dem Ostkreis, im November unter anderem Fenster ausbauen lassen.

Der Anwalt des 65-Jährigen habe dem Vermieter eine Frist bis zum Nachmittag gesetzt, den Mangel zu beheben. Eine Reaktion blieb bislang aus. Auch die Außenbeleuchtung wurde trotz Aufforderung des Bauamts innerhalb der gesetzten Frist nicht repariert.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie hier und hier.

von Philipp Lauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Am Rabenstein
Aus diesem Wasserhahn in Bernhard Longinus Wohnung kommt derzeit kein Wasser. Foto: Philipp Lauer

Nach langem Streit zwischen Mieter Dr. Bernhard Longinus und seinem Vermieter kommt am Rabenstein in Marburg eine Einigung in Sicht. Am Zustand der Beleuchtung des Wegs und der Wasserversorgung hat sich bislang nicht viel getan.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr