Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Vorträge über Frauenfußball

Vortragsreihe Vorträge über Frauenfußball

Dieses Jahr kommt die Frauenfußball-WM nach Deutschland. Zur Einstimmung bietet die „DisPo-Gruppe“ im Café Trauma eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Aus der Luft gehäkelt – Frauenfußball in Geschichte und Gegenwart“

Voriger Artikel
Fahnen für „das Mindeste“
Nächster Artikel
Projekt bringt Schulschwänzer zurück auf die Schulbank

Birgit Prinz war mehrmals „Spielerin des Jahres“ und ist eine der besten deutschen Fußballspielerinnen.

Quelle: Archivfoto

Marburg. Dass der Frauenfußball von vielen noch immer nicht so ernst genommen wird, ist kein Geheimnis. Verwundern dürfte dann aber doch die Tatsache, dass erst 1982 das erste Länderspiel der deutschen Mannschaft stattfand – und zwar gegen die Schweiz. Die heutige Bundestrainerin Silvia Neid war damals als 18-Jährige dabei und schoss zwei der fünf Tore. 1955 hatte der DFB den „Damenfußball“ sogar aus ästhetischen Gründen verboten. Als 1989 die Nationalelf die Europameisterschaft gegen Italien gewann, erhielten die Spielerinnen als Prämie ein Kaffee- und Tafelservice.

Mit der vierteiligen Veranstaltungsreihe soll Frauenfußball unter verschiedenen Aspekten beleuchtet und diskutiert werden. Neben der historischen Entwicklung werden aktuelle Probleme aufgezeigt und auf ihre gesellschaftliche Relevanz hin untersucht. Die Stadt Marburg unterstützt das Projekt. Wolfgang Strümpfler vom Sportamt verriet auch, dass für die WM im Juni „Public Viewings“ in der kleinen Georg-Gaßmann-Halle in Marburg geplant sind.

von Tanja Hamer

Mehr lesen Sie am Dienstg in der Prinausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr