Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Vor dem Bahnhof wird Samstag gefeiert

Vor dem Bahnhof wird Samstag gefeiert

Marburg. Einen Tag vor dem Bürgerfest und gut vier Monate nach Fertigstellung weihte die Stadt am Freitag offiziell den Bahnhofsvorplatz ein.

Voriger Artikel
Straßenlärm laut wie ein Rasenmäher
Nächster Artikel
Wasser plätschert seit Jahrhunderten

Das neue Fahrgastinformationssystem ist am Freitag in Betrieb genommen worden.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Oberbürgermeister Egon Vaupel scherzte, selbst die GDL habe auf die Feierlichkeiten anlässlich der Einweihung reagiert und möchte eine problemlose Anreise nach Marburg gewährleisten – denn auch an diesem Samstag wird den Besuchern am Bahnhofsvorplatz ab 12 Uhr ein buntes Programm aus Musik, Poetry Slam und Akrobatik geboten. Gefeiert wird nicht nur der modernisierte Bahnhof, sondern auch das 250-jährige Bestehen des Zollamtes.

Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG des Landes Hessen, wies auf den baldigen Ausbau des Streckennetzes bis nach Korbach hin. So sei Marburg 
zukünftig noch besser an die Umgebung angeschlossen. Bürgermeister Franz Kahle lobte das barrierefreie und blindenfreundliche Konzept: „Die vergangenen Monate seit der Fertigstellung haben bereits gezeigt, dass es funktioniert.“ Dem schließt sich Thorsten Büchner, Mitglied des Behindertenbeirats Marburg, an. Neben ihm waren weitere seh- oder gehbehinderte Bürger anwesend, die nun den Bus- und Bahnverkehr weitestgehend barrierefrei nutzen können.

Nach der mit der Eröffnung verbundenen Inbetriebnahme des elektronischen Fahrgast-
 Informationssystems an den Bushaltestellen am Bahnhofsvorplatz werden im Stadtgebiet künftig mehr als 50 weitere Anzeigen aufgebaut. Kosten: 1,6 Millionen Euro. Das teilte Stadtwerke-Sprecher Pascal Barthel mit. Das Fahrgast-Informations­system in Marburg, das Verspätungen der Busse für Kunden sichtbar macht, ist demnach mit einer Vorlesefunktion für Menschen mit einer Sehbehinderung ausgestattet.

Am Samstag von 12 bis 23 Uhr findet auf dem Bahnhofsvorplatz ein Bürgerfest statt.

von Lena Liebau und Björn Wisker

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr