Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Von wegen Sommer, Sonne, Ferienspaß

Von wegen Sommer, Sonne, Ferienspaß

Sesshaft werden? Kinder kriegen? Ein Haus bauen? Für 130 Lehrer aus dem Landkreis sind dies Optionen, für die eine wichtige Grundlage fehlt.

Voriger Artikel
Im Schlepper-Konvoi unterwegs nach Brüssel
Nächster Artikel
Lahnufer wird zur Freizeitfläche

»Die einen sonnen sich am Badestrand, die anderen gehen zum Arbeitsamt« - so steht es auf dem Protestplakat des Gesamtpersonalrats der Lehrer.

Quelle: Carina Becker

Marburg. Es ist nun schon der vierte befristete Arbeitsvertrag für eine Lehrerin aus dem Landkreis. Während einer Veranstaltung des Gesamtpersonalrats der Lehrer beim Staatlichen Schulamt Marburg-Biedenkopf am Mittwochnachmittag erzählt die junge Frau ihre Geschichte. Ihr Name soll nicht in der Zeitung stehen. Sie hat ihren neuen Vertrag noch nicht unterschrieben, und deshalb ist ihr die ganze Sache zu heikel.

Die Lehrerin arbeitete in den vergangenen drei Jahren bereits an zwei Grundschulen im Landkreis. Sie musste die erste Schule verlassen, obwohl sie sich gut eingearbeitet hatte. Als Vertretungskraft wurde sie dort jedoch nicht mehr gebraucht. „Man hat immer das Gefühl, dass man bald wieder seinen Koffer packen muss.“ So beschreibt sie ihre Situation.

Was ihren Anschlussvertrag angeht, bleiben für die junge Frau noch Fragen offen: „Man weiß nie, für welche Stundenzahl man angestellt wird und welche finanziellen Veränderungen sich dann ergeben.“ Gegenüber manchem Kollegen ist die Lehrerin jedoch noch im Vorteil.

Weil sie die Aussicht auf einen Folgevertrag an ihrer Schule hat, bleibt es ihr erspart, sich über die Sommerferien arbeitslos zu melden. Sie bezieht weiterhin ihr Gehalt, während andere von Arbeitslosengeld leben müssen und aufgrund der bestehenden Regelungen in dieser Zeit maximal für drei Wochen verreisen dürfen.

von Carina Becker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr