Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
„Von Tempo 80 können Marburger nur träumen“

Stadtautobahn „Von Tempo 80 können Marburger nur träumen“

Die seit Jahren von der rot-grünen Koalition und den Marburger Linken geforderte Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Marburger Stadtautobahn wird wohl auch in diesem Jahr nicht umgesetzt.

Voriger Artikel
Eis und Schnee erschweren das Parken
Nächster Artikel
Es bleiben noch acht Angeklagte

Tempo 80 auf der Stadtautobahn: „Davon können Marburger nur träumen“, so Vaupel.

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. Dabei sieht Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) neue Argumente für ein Tempo auf der B 3a. Er verweist auf die seit diesem Jahr geltende nächtliche Geschwindigkeitsreduzierung auf der B 3 zwischen Cölbe und Borken sowie auf der B 252 in Göttingen-Lahntal.

Diese hatte das Regierungspräsidium in Kassel erlassen. Das Regierungspräsidium Gießen hingegen sieht keinen aktuellen Anlass, um auf der Marburger Stadtautobahn Tempo 80 einzuführen. Dadurch würde es nicht weniger Verkehrslärm geben, lautet eines der Argumente der Aufsichtsbehörde.

von Anna Ntemiris

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr