Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Vom Lahnschwimmenbis zum Beachvolleyball

16. Sport-Dies Vom Lahnschwimmenbis zum Beachvolleyball

Auch in diesem Jahr lockte der Sport-Dies der Universität Marburg wieder Hunderte Sportler und Zuschauer zu den verschiedenen Sportstätten.

Voriger Artikel
Forscher und Journalisten fördern Friedensprozesse
Nächster Artikel
Klimaschutzpreis für „Froschkönig“
Quelle: Uwe Brock

von Andreas Arlt

Marburg . Erfreut zeigten sich die Veranstalter über die große Resonanz. 2 500 bis 3 000 Studenten der Universität Marburg nahmen an den unterschiedlichen Wettbewerben teil, hinzu kamen mehreren hundert interessierten Zuschauer. Verantwortlich sei vor allem das schöne Wetter, aber auch die frühere Terminierung des Sport-Dies. Da der Tag nicht wie in den Vorjahren Ende Juni zur Prüfungszeit stattfand, nahmen nun deutlich mehr Studenten teil.

Messen konnten sich die Teilnehmer in mehr als 35 Sportarten aus allen Bereichen. Neben den beliebten Mannschaftssportarten wie Fußball, Basketball und Handball, erfreuten sich auch die „Nischen“- und Spaßsportarten großer Beliebtheit. Das breite Angebot bot auch die Möglichkeit, Sportarten kennenzulernen und auszuprobieren.

Die „Bierstaffel“ stellte die angetretenen Mannschaften vor eine besondere Herausforderung. Zum einen kostete der Sprung ins kalte Wasser der Lahn einiges an Überwindungskraft. Da half auch die Aufmunterung „wenn man erst einmal rauskommt, ist es schön warm“ wenig. Auf die Vierer-Teams wartete dann am anderen Ufer ein halber Liter Gerstensaft, der möglichst schnell getrunken werden musste.

Zu kämpfen hatten einige Teilnehmer anschließend mit dem Rückweg, wo das nächste Teammitglied bereits absprungbereit wartete. „Versuch mal ein Bier auf ex zu trinken, wenn du Luft holen musst“, meinte Martin Falk. Seine Mannschaft, „The Antschovies“, errang am Ende die beste Zeit der angetretenen Quartette.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr