Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Viel Lob für Marburger Brandbekämpfer

Feuerwehr Marburg Viel Lob für Marburger Brandbekämpfer

„Wir präsentieren uns nach außen, als das was wir sind: eine starke Truppe“, lobte Wehrführer Dirk Bamberger den Zustand der 106 Mitglieder der zählenden Einsatzabteilung der Feuerwehr Marburg-Mitte.

Voriger Artikel
Opposition will erneut Vaupels Rücktritt
Nächster Artikel
Polizei vergisst Angeklagten

Stolz präsentierte Wehrführer Dirk Bamberger die neue Standarte, die zum Jubiläumsjahr angefertigt wurde.

Quelle: Heiko Krause

Marburg. Bamberger freute sich, dass trotz der zahlreichen Termine anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Wehr etwa 60 Mitglieder gekommen waren.

Am Freitag wird das Jubiläum schließlich groß im Landgrafenschloss gefeiert. Dort werden auch langjährige Mitgliedschaften und Beförderungen, sonst fester Bestandteil der Jahreshauptversammlung, angemessen begangen werden.

Bamberger betonte, dass sich die Freiwillige Feuerwehr durch große Schlagkraft und Kompetenz auszeichne. Vor allem die hohe Ausbildungsbereitschaft hob er hervor. Auch der stellvertretende Leiter der Marburger Feuerwehr, Andreas Brauer, lobte die Feuerwehr Marburg-Mitte, die personell und wegen ihrer Ausrüstung eine herausragende Stellung in der Gefahrenabwehr der Universitätsstadt innehabe.

Marburgs Brandschutzdezernent, Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD), sagte zu, dass die Stadt weiterhin für optimale Bedingungen sorgen werde. „Und das wird tagtäglich von Ihnen zurückgegeben“, sagte er. Denn die Feuerwehr erfülle ihre Aufgabe immer optimal, wenn sie zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger gebraucht werde.

von Heiko Krause

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr