Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Verkehrs-Analysten raten von Seilbahn-Bau ab

Rückschlag für Wunschprojekt der Grünen Verkehrs-Analysten raten von Seilbahn-Bau ab

Der Plan eines Seilbahn-Baus in der Universitätsstadt steht vor dem Aus. Die von der Stadt beauftragten Verkehrsplaner zur Erstellung des Nahverkehrsplans 2015 bis 2020 raten in ihrer Analyse von einem Bau ab.

Voriger Artikel
Bus-Reform rückt Dörfer ins Zentrum
Nächster Artikel
Debatte um Park-Zukunft geht weiter

Innovation im Nahverkehr oder unnötiges Transportmittel in Marburg? Der Bau einer Seilbahn auf die Lahnberge wird seit Jahren kontrovers diskutiert.

Quelle: Thorsten Richter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nahverkehrsplan 2015-2020
Im öffentlichen Personennahverkehr Marburgs soll es Veränderungen bei der Linienführung der Busse geben. Grafik: Sven Geske

Bus-Taktänderung in Außenstadtteilen, andere Streckenführung, Aufmöbeln der Haltestellen und Skepsis zum Nutzen 
eines Seilbahnbaus: Die OP stellt die Eckpunkte des Marburger Nahverkehrsplans 2015-2020 vor.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr