Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Vergewaltiger muss in Haft

Gericht Vergewaltiger muss in Haft

Vier Jahre und acht Monate Haft für Haupttäter und ein Jahr Haft auf Bewährung für den Mittäter.

Voriger Artikel
Barfüßerstraße ist Marburgs Schlossallee
Nächster Artikel
Streit im Restaurant über ungewaschenes Gemüse
Quelle: OP

Marburg. Vier Jahre und zehn Monate Haft für den Haupttäter und ein Jahr Haft auf Bewährung für den Mittäter: So lautet das Urteil in einem Vergewaltigungsprozess vor dem Landgericht Marburg. Die beiden Angeklagten aus Dautphetal und Marburg müssen zudem Schmerzensgeld in Höhe von 7.000 beziehungsweise 1.500 Euro an das Opfer, eine 19-jährige Frau, zahlen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die beiden 31 und 28 Jahre alten Männer die junge Frau im September vergangenen Jahres nach einer Party in Marburg abgefangen, in einem Auto verschleppt und auf eine Irrfahrt durch den Landkreis mitgenommen hatten. Die Frau versuchte mehrfach vergeblich zu entkommen und wurde später vom Haupttäter vergewaltigt; erst nach Stunden gelang ihr in Cölbe die Flucht. Die Angeklagten hingegen behaupteten, die Frau habe den sexuellen Kontakt gewünscht.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr