Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Verdächtige in U-Haft - Mutmaßliche Tatwaffe gefunden

Überfall auf Spielothek Verdächtige in U-Haft - Mutmaßliche Tatwaffe gefunden

Der Überfall auf die Spielothek in der Frauenbergstraße ereignete sich bereits vor zwei Wochen. Nun sitzen die beiden mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft. Am Mittwochmorgen wurde in der Nähe des Tatorts eine Waffe sichergestellt.

Voriger Artikel
Ranzen auf den Schultern, Kribbeln im Bauch
Nächster Artikel
Marburger Zertifikat für Pflegerinnen aus Dubai

Die mutmaßliche Tatwaffe. Aufgefunden wurde die Schreckschusspistole in der Nähe der Spielothek, die am 27. August überfallen wurde.

Quelle: Dennis Siepmann

Marburg. Fahndungserfolg für die Polizei: Bei einer Suchaktion in der Johann-Konrad-Schäfer-Straße entdeckten die zehn Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei Lich eine Schreckschusspistole. Den Ort, an dem die Polizisten die Waffe am Mittwochmorgen gegen 9.30 Uhr sicherstellten, hatte einer der beiden mutmaßlichen Täter des Spielotheken-Überfalls während eines Verhörs genannt. Die Tat selbst ereignete sich in der Nacht zum 27. August. Gegen 2.35 Uhr bedrohte  ein maskierter Mann einen Angestellten mit einer Pistole und ließ sich den Kasseninhalt in eine Tasche füllen. Der Komplize stand währenddessen vor dem Gebäude "Schmiere". Die beiden Männer flüchteten anschließend unerkannt zu Fuß.

Am Sonntag, 7. September, stellte sich ein 24-jähriger Wohnsitzloser bei der Polizei in Gießen und räumte den Überfall ein, so die Polizei. Weitere Ermittlungen führten die Fahnder zwei Tage später zu dem mutmaßlichen Mittäter. Der 27-jährige Marburger räumte nach Angaben der Polizei in seiner Vernehmung ebenfalls eine Beteiligung an dem Überfall ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg erließ ein Richter gegen beide Männer Untersuchungshaft. Ob es sich bei der aufgefundenen Pistole um die Tatwaffe handelt, soll ein DNA-Test zeigen, sagte ein Polizeisprecher. Die Waffe wird zur weiteren Untersuchung an das Bundeskriminalamt überführt.

von Dennis Siepmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr