Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Universität plant Nachnutzung der Augenklinik

Marburg Universität plant Nachnutzung der Augenklinik

Das Gebäude der Uni-Augenklinik wird nach dem Wegzug auf die Lahnberge vorwiegend von der Philipps-Universität genutzt werden.

Voriger Artikel
Marburger Beamtem droht Freiheitsstrafe
Nächster Artikel
Stadt erwartet mehr als 1.000 Gäste

Das Gebäude der Marburger Uni-Augenklinik steht in der Robert-Koch-Straße. Künftig sollen dort geisteswissenschaftliche Institute der Universität untergebracht werden.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Im März dieses Jahres wird der Umzug der Augenklinik vom Lahntal auf die Lahnberge erfolgen. Aus bautechnischen Gründen ist der Umzug einige Wochen spä­ter als der ursprünglich parallel geplante Umzug von Hautklinik sowie Hals-, Nasen-, Ohrenklinik, die Ende Januar ebenfalls vom Lahntal in das Uni-Klinikum auf den Lahnbergen verlagert werden.

Schon jetzt stehen aber die Pläne für eine Nachnutzung des Gebäudes der Augenklinik fest, erläuterte die Marburger Uni-Präsidentin Professorin Katharina Krause der OP auf Anfrage. Eine Etage in dem vierstöckigen Gebäude steht weiter für die Nutzung durch das Uni-Klinikum zur Verfügung. In die restlichen Etagen sollen nach einem Umbau Institute der Universität einziehen.

von Manfred Hitzeroth

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und schon am Donnerstag auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr