Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Uni-Pressesprecherin verlässt Marburg

Wechsel Uni-Pressesprecherin verlässt Marburg

Stabwechsel in der Marburger Uni-Pressestelle: Aus familiären Gründen wechselt Uni-Pressesprecherin Dr. Susanne Langer (46) für zwei Jahre an die Universität Erlangen-Nürnberg, weil ihre Eltern in der Nähe von Erlangen leben.

Voriger Artikel
„Menschen mit Angst suchen Erklärungen“
Nächster Artikel
Freunde, die für den Frieden kämpfen

Uni-Pressesprecherin Dr. Susanne Langer (links) übergibt die 
Leitung der Uni-Pressestelle an Andrea Ruppel.

Quelle: Manfred Hitzeroth

Marburg. Für diese Zeit der Beurlaubung übernimmt ihre Stelle Andrea Ruppel. Seit 2010 hatte Langer die Leitung der Uni-Pressestelle inne. „Es war eine spannende Zeit“, bilanzierte Langer im Gespräch mit der OP. Angefangen hatte sie mitten in den Protesten der Marburger Uni-Leitung gegen die Hochschulpolitik der Landesregierung.

Besonders das Entstehen eines Wir-Gefühls an der Uni Marburg beeindruckte Langer damals nachhaltig. Jetzt kehrt Langer an ihre frühere Hochschule nach Erlangen zurück, wo die Lateinamerikanistin studierte und promovierte. Dort übernimmt sie die auf zwei Jahre befristete Leitung der Pressestelle - verbunden mit der Rückkehroption nach Marburg. Für Langer rückt an die Spitze der Marburger Uni-Pressestelle Andrea Ruppel (47), die dort bereits seit drei Jahren eine Teilzeitstelle hatte und unter anderem für „Corporate Publishing“ zuständig war. Nach ihrem Theologiestudium in Marburg und Tübingen hatte sie unter anderem bei der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit in Eschborn gearbeitet. Ab Montag leitet sie nun die Uni-Pressestelle.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr