Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Unbekannter überfällt Friseursalon

Raub in der Oberstadt Unbekannter überfällt Friseursalon

Ein unbekannter Mann hat am Freitagabend ein Friseurgeschäft in der Marburger Oberstadt überfallen. Bewaffnet war er nach Angaben der Polizei mit einem Messer und einem Elektroschocker. Die Fahnung nach dem Unbekannten, der während des Überfalls eine "Spiderman"-Maske trug, läuft noch.

Voriger Artikel
Lauras Wunsch
Nächster Artikel
Manieren als Krücken des Anstands

Ein Unbekannter mit "Spiderman"-Maske hat am Freitagabend einen Friseursalon in der Marburger Oberstadt überfallen.

Quelle: Michael Hoffsteter

Marburg. Gegen 18.30 Uhr tauchte der maskierte Mann unvermittelt in den Kundenräumen des Friseursalons in der "Neustadt" in Marburg auf, zeigte Messer und Elektroschocker und ging direkt zur Kasse. Wie die Polizei mitteilte flüchteten beim Anblick des Mannes mehrere Kunden aus dem Laden.

Der Täter löste an der Kasse stehend derweil mehrmals den Elektroschocker aus, so dass Funken sprühten. Die hinter der Kasse stehenden Mitarbeiter flüchteten laut Polizei daraufhin ebenfalls außer Reichweite. Der Mann habe anschließend die Kasse geöffnet, die Einnahmen entnommen, eingesteckt und sei noch maskiert zu Fuß in Richtung Steinweg/Ketzerbach geflohen.

Bei der Tat wurde niemand verletzt, so die Polizei. Wie viel Geld der etwa 1,70 Meter große, auffallend dünne Mann erbeutete, sei noch nicht bezifferbar. Der Täter trug neben der "Spiderman"-Maske einen schwarzen, zugeschnürten Mantel und eine dunkle Hose.

Die Fahnung nach dem Unbekannten läuft noch. Die Polizei fuhr unter anderem mit Streifenwagen durch das Nordviertel und informierte mit Lautsprecherdurchsagen über die Personensuche.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Marburg unter 06421/4060 entgegen.

von Katharina Kaufmann-Hirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr